BEA Newsletter Nr. 99 - März 2021

Bezirkselternausschuss
Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin

Geschäftsstelle: Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, Tel.: 9029 – 14624, Fax: 9029 – 14625 http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/

 

Newsletter Nr. 99 - März 2021

 

Liebe Leser_innen,

anbei erhalten Sie den Newsletter für den Monat März 2021. Er ist wie immer auch auf der Homepage (http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/8-bea-ueber-uns/381-bea-newsletter-nr-99-maerz-2021) zu finden.
Leider liegt ein Schwerpunkt der Ausgabe wiederum bei dem Thema Schule und Corona-Virus (SARS-CoV-2). Tagesaktuell fortlaufend aktualisierte Informationen finden Sie unter: http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/8-bea-ueber-uns/372-fortlaufend-aktuallisierte-informationen-zum-corona-virus-sars-cov-2-und-schule-2021-faktencheck-tipps

Ich wünsche eine anregende und informierende Lektüre und einen guten Verlauf der Sitzung am 09.03.2021.

Bleiben Sie gesund, beste Grüße,

André Nogossek   


Inhalt

Informationen des Vorstandes (Termine, Informationen), Einladung zum BEA
Der BSB (Bezirksschulbeirat)
Glossar / Begriffserklärungen und Abkürzungsverzeichnis zur schulischen Gremienarbeit
Schulen in Charlottenburg-Wilmersdorf / Arbeitsgemeinschaften: BEA / LEA                                                                       
Aus dem Bezirk / Aus der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) (Informationen, Einladungen, Protokolle, Beantwortung von Anfragen)  
Schulträger und Jugendamt, Schulaufsicht
Informationen aus der Senatsbildungsverwaltung (SenBJF)
Aus dem Abgeordnetenhaus (Einladungen, Protokolle, Beantwortung von Anfragen)
Veranstaltungen / Angebote
Ausschreibungen / Wettbewerbe
Studien / Berichte / Umfragen
Presse- Auswahl
Ausschreibungen / Wettbewerbe
Links 
Schule und Corona-Virus (SARS-CoV-2): Schuljahr 2020/21 mit Presseauswahl   
Impressum                        

 


Informationen des Vorstandes


Einladung zum BEA

am Dienstag, dem 09. März 2021, um 19:00 Uhr
in Form einer Videokonferenz

Liebe BEA Mitglieder,

vor dem Hintergrund dass eine Präsenzsitzung des BEA auch im März wegen der Corona-Lage abgesagt werden muss, veranstalten wir die Sitzung digital.Wir sind noch dabei, eine kostenfreie Konferenzplattform zu suchen und geben die Einwahldaten am 08.03 bekannt.

Vorläufige Tagesordnung:

Fragen an die Schulaufsicht und den Schulträgersowie das Gesundheitsamt
Wie haben die Schulen die Wiedereröffnung umgesetztoWelche Erfahrungen haben die Schüler/Eltern ?
Winterschule, an welchen Schulen fanden die statt, gibt es Meinungen dazu ?
Umfrage Mittagessen, Zusammenfassung psa
Luftreinigungsgeräte, welche Erfahrungen wurden damit gemacht?
•Kurzer Bericht aus der AG Schulwegsicherheit
Berichte aus den Gremien

Wie immer sind die Fragen an das Gesundheitsamt, dem Schulamt und der Schulaufsicht bitte mindestens bis Montag, den 01.03 einzureichen, damit sich die Referenten vorbereiten können.

Wir bitten, einen Vertreter der Grundschulendas Protokoll zu übernehmen und sich zu Beginn der Sitzung zu melden.

Die nächste offizielle Sitzung des BEA ist für den 13.04.2021 um 19:00 als Präsenzsitzung im Rathaus Charlottenburg im Festsaal (3. OG) geplant.
Andreas Ritter

Fragen an das Schulamt/Schulaufsicht zum BEA am 09.03.2021:

1)      Thema Luftreinigungsgeräte:

Werden die Unterhaltskosten für die vom Amt eingestellten  Luftreinigungsgeräte in den Schulen vom normalen jährlichen Budget der Schulen abgehen oder wird ein gesondertes Budget dafür eingestellt …
a.       Sind alle bestellten Geräte an die Schulen ausgeliefert ?

2)      zum Thema Mittagessen:
Gibt es aktuell  Schulen, die Mittagsverpflegung anbieten oder „Kiosk-Versorgung“?
a.       Gibt es Schulen, an denen das kostenfreie Mittagessen „to Go“ umgesetzt wird und wenn ja, wie viele Essen an wie vielen Schulen sind das?

3)      Internet:
In anderen Bezirken soll es Überlegungen zu mobilem Internet geben, Stichwort "popup" Internet . Wie ist das in unserem Bezirk?

4)      Thema Abitur:
Gibt es viele Schüler des Abiturjahrgangs, die ein Jahr wiederholen wollen, statt die Prüfung abzulegen?

5)      Wie viele Lehrer wurden zur Handhabung der Schnelltests geschult und wie reagieren die Schulen darauf, daß sich die Kollegen untereinander testen sollen?

6)      was gibt es für Erfahrungen mit der Maskenpflicht?
zur Zeit gilt sie im Unterricht (auch Sportunterricht), Schulgebäude und Schulhof - dadurch tragen die Kinder bis zu 7 Stunden durchgängig Maske, bei uns an der Schule (Mierendorff-Grundschule) ist das ein Thema bei den Eltern.

7)      Wie ist die Ferienschule im Winter verlaufen, wurde sie gut besucht, wie waren die Ergebnisse

8)      drei Wochen Präsenzunterricht, wie sind die gelaufen, wie geht es weiter.

9)      Wie wird  mit VERA 8 umgegangen. Es gibt, soweit ich verstehe, eine Empfehlung, VERA 8 durchzuführen
a.       Wie lange im Vorfeld wäre VERA 8 mit Terminen den SuS und Eltern anzukündigen?
b.       Wenn es zur Durchführung kommt, gilt dies für alle Klassen des Jahrgangs und der gesamte Kanon aus Deutsch, Mathe, 1. Fremdsprache wird durchgeführt oder gibt es hier jahrgangs-, klassen-, fach- oder lehrkraftbezogene Optionen im Sinne einer Auswahl? (Z.B. Mathe in Klasse 8d, Deutsch in der 8b, Englisch nur bei Herrn XY.)
c.       Bisher ging VERA nicht in die Noten ein, ist zu erwarten, dass VERA nun als Teilersatz von Klassenarbeiten bewertet wird?
d.       Müssen die SuS teilnehmen, wenn VERA 8 von Schule/Lehrkräften durchgeführt wird oder ist die Teilnahme aufgrund der Situation freiwillig?

10)     Klassenfahrten : Gern wüsste ich, ob es Festlegungen gibt zum Thema   Klassenfahrten im Schuljahr (Ende des Schuljahres). Unsere Schulleitung hat alle Fahrten jetzt wegen der Mutationen abgesagt (und wg Storno). Mich würde interessieren, wer darüber eigentlich entscheidet und ob der Senat /Bezirk schon etwas vorgegeben hat.

11)     Frage an das Schulamt:
1. Besteht die Möglichkeit bei der Schulplatzvergabe auf eine Geschlechterquote (>30%) zu achten?
Das aktuelle Mädchen/Jungen- Verhältnis liegt unter 2/3 . Durch Schulwechsel auf das Gymnasium nach der 4. Klasse in den Klassenstufen 5 und 6 sogar drunter. Das bedeutet, bei einem Montesorri Konzept von 2 Jülgruppen, dass wenn Mädchen Glück hat, sie zwei gleichaltrige Mädchen in der Klasse hat. In manchen Klassen gibt es auch mal nur ein Mädchen. Ein ausgewogenen Geschlechterverhältnis trägt zu einer guten Lernatmosphere bei.
a)       Wie hoch ist der Mädchenanteil bei den Schulanfängern 2021 an der Reinfelder Schule?
b)      Wenn möglich, was sind die nächsten Schritte?

12)   Frage an die Schulaufsicht:
neu Frequenzausgleich Lehrer 20/21. Ergibt sich durch die Änderung Nachteile?
a) Gibt es hierzu bereits Erfahrungswerte?

13)   Thema Digitales Lernen
Am 10. Februar 2021 gab die SenBJF bekannt, eine »Landeslizenz« für die »digitale Plattform« itslearning erworben zu haben.
a)       Bitte erläutern Sie Sinn und Zweck dieser Plattform und von wem diese künftig genutzt werden soll.
b)       Was genau ist die Rolle von Frau Smoltczyk, Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit?

14)    Personal-Situation an er Lietzensee-Grundschule
Die Schulleiter-Stelle an der Lietzensee-Grundschule ist seit Jahresbeginn 2019 unbesetzt. Seitdem wird die Schule lediglich kommissarisch geleitet. Als dieser Zustand hergestellt wurde, hieß es, er sei nur vorübergehend und ende spätestens wenn die aktuell noch amtierende und freigestellte Schulleitung in eine andere Kostenstelle überführt wurde bzw. Allerspätestens nach zwei Jahren.
Nun sind diese zwei Jahre um und der Zustand wurde um weitere zwei Jahre bzw. bis zur Pensionierung der aktuell noch amtierenden Schulleitung verlängert. Für uns Eltern der Lietzensee-Grundschule ist das ein untragbarer Zustand der Ungewissheit.
a). Was die Gründe sind, warum dieser Zustand sich entgegen der ursprünglichen Zusage um weitere zwei Jahre verlängert hat
b). Wer das entschieden hat und
c). Ob damit zu rechnen ist, dass sich an der Situation zeitnah etwas ändert oder nicht  


Termine des BEA im Jahr 2021:
13.04.; 11.05.; 08.06.; 10.08.; 14.09.; 09.11.; 14.12.
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____

Der BSB

„BezirksSchulBeirat
Wer ist das?

Der Bezirksschulbeirat (BSB) Charlottenburg-Wilmersdorf setzt sich im intensiven Austausch mit Schulträger und Schulaufsicht für die Belange von Schulen, Schülern, Lehrern und Eltern im Bezirk ein. Auf der Grundlage des Schulgesetzes berät er das Bezirksamt in Fragen des bezirklichen Schulwesens und muss bei einem weiten Spektrum von Angelegenheiten gehört werden. Darüber hinaus dient er auch dem Informations- und Erfahrungsaustausch der Bezirksausschüsse von Schülern, Lehrern und Eltern. Der BSB setzt sich zusammen aus Vertretern des Bezirkslehrerausschusses , des Bezirkselternausschusses , des Bezirksschülerausschusses sowie des Jugendhilfeausschusses des Bezirks. Schulaufsicht und Schulträger nehmen regelmäßig an den Sitzungen teil und stehen für Auskünfte zur Verfügung. Die Sitzungen finden in der Regel im Rathaus Charlottenburg, aber auch an Schulen des Bezirks statt.

Zur Arbeit im BSB
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/schulamt/schulische-gremien/bezirksschulbeirat-bsb/artikel.507903.php

BSB - Termine und Einladungen: https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/schulamt/schulische-gremien/bezirksschulbeirat-bsb/2019/artikel.774425.php

Termine des BSB im Jahr 2021:
04.05.; 01.06.; 07.09.; 05.10.; 02.11.; 07.12.
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____



Glossar
/ Begriffserklärungen und Abkürzungsverzeichnis zur schulischen Gremienarbeit
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/ratgeber/322-glossar-abkuerzungsverzeichnis-zur-schulischen-gremienarbeit
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____



Schulen in Charlottenburg-Wilmersdorf
 


Schulen in Charlottenburg-Wilmersdorf
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/schulamt/schulen/

Schulentwicklungsplan (SEP) Charlottenburg-Wilmersdorf (Fortschreibung 2012 bis 2017 – kein aktueller SEP vorhanden)
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/schulamt/schulplanung/artikel.202177.php 

Regionale Beauftragte für IT-Sicherheit in Schulen
Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf:
Michael van Gemmern:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.egovschool-berlin.de/IT-Sicherheit-Kontakt

Tag der offenen Tür an Oberstufenzentren (OSZ) im März und April 2021
https://www.osz-berlin.online/termine
----------


Arbeitsgemeinschaften BEA  /  LEA
 
(https://www.leaberlin.de/arbeitsgemeinschaften)

AG Gymnasium (LEA)
Nächste Sitzung am 16. März 2021 um 19 Uhr (WebEx Meeting)

Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung, kurze Vorstellungsrunde
2. KurzVerteilerliste prüfen
3. Wahl der 2 AG-Sprecher
4. Probejahr am Gymnasium Ja oder Nein?•Austausch zu den geplanten Änderungen
5. Q1: Forderungenfür das Abitur 2022•Was muß aus denErfahrungen von 2021 verbessert werden?
6. Verschiedenes, weitere aktuelle Fragen •WeitererAustausch gewünscht?

Die Sitzung ist offen für alle Berliner Eltern und Interessierte.
@Hinweis: weitere Interessierte Eltern mögen sich bitte über
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden, damit wir die Einwahldaten zum digitalen Konferenzraum weitergeben können und sie ebenfalls dazu berechtigen.
Anmerkung: Als Interessierte aus dem Jahr 2020 seid Ihr hiermit zu der Sitzung angemeldet.

Juliane Bartel und Dagmar Stoye, SprecherinnenAG Gymnasien
----------

AG ISS - Integrierte Sekundarschulen (LEA)
Nächste Sitzung am 17. März 2021 um 19 Uhr (Videokonferenz, jitsi)

Vorläufige Tagesordnung:
TOP1: Erfahrungsaustausch Welche Erfahrungen habt ihr im „Corona-Jahr“ an den ISS eurer Kinder gemacht?  Was klappt gut? Wie sollten bestimmte Situationen verbessert werden? 
TOP 2: Themensammlung. Welche Themen wollen wir als nächstes besprechen?
TOP 3: Wer möchte die AG ISS organisieren?  Wahl von AG Sprecher*in und Stellvertretung.
Bitte meldet euch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dörte Brandes
----------

AG Inklusion
https://www.leaberlin.de/ags/ag-inklusion -  
Kontakt: Frank Heldt und Jan Hofmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!/
----------

AG Schulwegsicherheit

Umfrage zum Gutachten Schulwegsicherung Charlottenburg-Wilmersdorf
Die vollständige Powerpoint finden Sie hier: http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/bea-beschluesse/378-schulwegsicherheit
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____



Aus dem Bezirk / Aus der BVV
  (Bezirksverordnetenversammlung)

Allgemeinverfügung:
Quarantäne von Kontaktpersonen der Kategorie I und von Verdachtspersonen und Isolation von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen

Bekanntmachung des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin vom 26. Februar 2021
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/corona-informationen/artikel.1024311.php


Informationen und Corona-Hotline des Bezirksamtes in mehreren Sprachen

* https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/corona-informationen/aktuelle-corona-informationen-1024154.php
* https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.911784.php


22.01.2021
Verteilung von Mund-Nasenschutz-Masken an Bedürftige ab Dienstag
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1043737.php

In Charlottenburg-Wilmersdorf gibt es Ausgabestellen für Masken an den folgenden Standorten:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/corona-informationen/aktuelle-corona-informationen-1024154.php

-----

Nachbarschaftshilfe Charlottenburg-Wilmersdorf
„Die Nachbarschaftshilfe Charlottenburg-Wilmersdorf ist ein Zusammenschluss mehrerer Organisationen und Vereine, die bereits seit vielen Jahren im Bezirk aktiv sind und sich für das gemeinschaftliche Miteinander einsetzen. Gemeinsam mit dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf engagieren wir uns in Zeiten von Corona für die Hilfsbedürftigen in unserer Nachbarschaft“
https://www.bringdichein-berlin.de/nachbarschaftshilfe
---------

Dienstleistungsdatenbank des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf
Hier finden Sie alle Dienstleistungen des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf mit den nötigen Informationen über erforderliche Unterlagen, Gebühren, Formulare, Rechtsgrundlagen, Adressen, Öffnungszeiten und oft auch das Angebot, direkt online einen Termin zu vereinbaren.
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/service/dienstleistungen/dienstleistungsdatenbank/service.201489.php

Aktuelles aus dem Bezirk
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/
----------


Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung

http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/pa021.asp

BVV Sitzungskalender:
* http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.asp

* https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/sitzungsplanung-2021.pdf

55. Öffentliche Sitzung der BVV am 18.03.2021
 - Zoom-Meeting - Bitte melden Sie sich im BV-Büro an. Sie erhalten dann die Zugangsdaten
Unter diesem LINK können Sie die BVV verfolgen: https://www.youtube.com/watch?v=peOpLDtgOyM

Drucksachen – Übersicht
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/vo040.asp

Beantwortung mündlicher und schriftlicher Anfragen:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7227

Beschlüsse des Bezirksamtes
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksamt/beschluesse/5-wahlperiode

Ausschüsse – Bezirksverordnetenversammlung
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/au010.asp

45. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule - 02.03.2021
Tagesordnung: https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/to010.asp

64. Öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 04.03.2021
Tagesordnung:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/to010.asp?SILFDNR=4852
----------


Bürgerbeteiligung

http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/buergerbeteiligung/

Formular zur Einreichung von Eingaben und Beschwerden an die BVV
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/eingaben-und-beschwerden/formular.189879.php

Einwohnerfragestunde der BVV
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/einwohnerfragen/formular.189903.php
“Der Geschäftsordnungsausschuss ist am Freitag, 14.8.2020 übereingekommen, dass Einwohnerfragen bis Dezember 2020 nur mündlich beantwortet werden. Das heißt, die Einwohner*innen müssen in der BVV anwesend sein.
Es gibt lediglich nur eine schriftliche Beantwortung, wenn die Zeit von 30 Minuten abgelaufen ist und die Einwohnerfrage somit nicht beantwortet werden konnten. Nur schriftlich Beantwortungen gibt es z. Z. nicht.

Regularien:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7008
----------
Kinder- und Jugendparlament

https://www.kjp-cw.de/
----------

Antwort der Senatsverwaltungen auf schriftliche Anfragen im Abgeordnetenhaus 

Parkreinigung im Volkspark Jungfernheide (11.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26393.pdf

Der Halensee in Wilmersdorf (12.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26333.pdf 

Umbau der Kreuzung Horstweg/Wundtstr. zu einem Stadtplatz – wie ist der Standder Umsetzung? (23.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26544.pdf
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____

 

Schulträger, Schulaufsicht und Jugendamt
Abgerufen am: 08.08.2020


Stadträtin: : Heike Schmitt-Schmelz (SPD)  
Büro der Stadträtin
Raum 421 a
Tel (030) 9029-14000
Fax (030) 9029-14004 
Email: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
_________

Schul- und Sportamt:
Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin
Leitung: Herr Jauch
Tel.: (030) 9029-14620, Fax: (030) 9029-14625
Email: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
-->Kontaktaufnahme per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulamt: https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/schulamt/
-----

Schulpsychologisches und inklusionspädagogisches Beratungs- und Unterstützungszentrum (SIBUZ) Charlottenburg-Wilmersdorf
Leitung: Patrick Lang, Waldschulallee 31, 14055 Berlin -Tel.:030 9029-25150 (AB)- Fax:030 9029-25155 - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/schulamt/artikel.202191.php

Schulpsychologie
http://www.berlin.de/sen/bildung/unterstuetzung/schulpsychologie/
Charlottenburg-Wilmersdorf: Tel. (030) 9029 25150

Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/jugendamt/
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/org/jugend/aufgabengebiete_jugendamt.html
Kontakt:
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin. Jugendamt Leitung: Herr Dr. Thuns
Tel (030) 9029-14812
Fax (030) 9029-14819
Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin
E-mail: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kinderschutz und Krisentelefon
Mo-Fr 08.00 – 18.00 Uhr,  Tel (030) 9029-15555
sonst auch: Berliner Hotline Kinderschutz-  rund um die Uhr, auch am Wochenende:  Tel (030) 610066

Regionalen Sozialpädagogischen Dienste (RSD)
Der Regionale Sozialpädagogische Dienst (RSD) ist der Basisdienst des Jugendamtes. Er ist eine allgemeine Anlaufstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche bei Erziehungsfragen und familiären Problemen.
Mehr:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/jugendamt/regionalteams/artikel.205681.php

Krisendienst
Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
Eingeschränkter Betrieb
Kontakt: Mo-Fr 8-18 Uhr
Tel (030) 9029-15555

Rechtsvorschriften und Rahmenverträge für den Bereich Jugend und Familie
http://www.berlin.de/sen/jugend/recht/rechtsvorschriften/

Gemeinsame Ausführungsvorschriften Eingliederungshilfe (AV EH) vom 05.02.2020 (ABl. S. 972)
https://www.berlin.de/sen/soziales/service/berliner-sozialrecht/kategorie/ausfuehrungsvorschriften/av-eh-887875.php

-----

Facility Management
(Stand: 08.08.2020)

Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt (--> Schulgebäude)
Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger
Büro des Stadtrates:
Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, Raum 410
Tel (030) 9029-12001; Fax (030) 9029-12005

Serviceeinheit Facility Management. Fachbereich Immobilienwirtschaft, Gebäudemanagement
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/interne-dienste/facility-management/immobilien/
Fachbereichsleitung: Herr Gerlach
Hohenzollerndamm 174-177, 10713 Berlin, Raum: 5046
Tel.:(030) 9029-16300; Fax:(030) 9029-16305

Gebäudeservice
Grundschulen: Zi 5031, Tel (030) 9029-16621 
Oberschulen: Zi 5031, Tel (030) 9029-16622
Jugendfreizeitstätten: Zi 5025, Tel (030) 9029-16624

Planungen für Neubauten, Sanierungs- und Umbaumaßnahmen im Bereich Schulen, Sport, Verwaltungsgebäude, Jugendeinrichtungen, Brunnen
Planung, Bauanträge, Vertrags- und Vergabeangelegenheiten von Mitteln für Sonderprogramme abgeschlossener Maßnahmen außerhalb des Haushaltplanes, dazu gehören Sanierungen und Erneuerungen an oder in Gebäuden, wenn eine Reparatur nicht mehr ausreichend oder möglich ist.
Teamleitung: Herr Scherf, Zi 5016, Tel 9029-16633
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/interne-dienste/facility-management/hochbau/

_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____

 

Informationen aus der Senatsbildungsverwaltung:


Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Bernhard-Weiß-Str. 6, 10178 Berlin
Tel.:(030) 90227 – 5050; E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Organigramm:
Struktur der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
https://www.berlin.de/sen/bjf/ueber-uns/leitung/organigramm/

Einstieg“ und vielfältige Informationen: http://www.berlin.de/sen/bjf/

Newsletter von SenBJF
http://www.berlin.de/sen/bjf/service/newsletter/

Ihre Ansprechpartner (Stand: 08.08.2020)
„Wenn Sie Rat oder Hilfe zu Angelegenheiten aus den Bereichen Schule, Jugend, Familie oder Wissenschaft benötigen, erhalten Sie hier Informationen über die richtigen Ansprechpartner bei Fragen, Sorgen, Wünschen und Anregungen.“
Mehr: 
http://www.berlin.de/sen/bjf/service/ihre-ansprechpartner/

Qualitäts- und Beschwerdemanagement

* Barbara Schäfer - Tel.: 90227 6030 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
* Qualitätsbeauftragte: Ruby Mattig-Krone - Tel.: 90227 5330 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
persönlich nach Voranmeldung: Raum 3C 34
* Antidiskriminierungsbeauftragter: NN
* Anti-Mobbing-Beauftragte: Doreen Beer – Tel.: 90227 5452 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
* Info-Punkt: Tel.: 90227 5000 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
__________

     Schulen und Kitas in der Nähe
-          https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/berliner-schulen/
-          https://www.bildung.berlin.de/Umkreissuche/
----------


Rechtsvorschriften

https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/rechtsvorschriften/

Schulgesetz - Stand: letzte berücksichtigte Änderung: Inhaltsverzeichnis geändert, § 129a eingefügt durch Gesetz vom 12.10.2020 (GVBl. S. 538))
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=SchulG+BE&psml=bsbeprod.psml&max=true&aiz=true

Verwaltungsvorschriften
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/rechtsvorschriften/verwaltungsvorschriften/

Neue „AV Aufsicht“ vom 20.09.2020
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/rechtsvorschriften/av_aufsicht_2020.pdf

Verwaltungs-Rundschreiben (Rundschreibendatenbank des Landes Berlin)
https://www.berlin.de/politik-und-verwaltung/rundschreiben/

Datenschutzbriefe
https://www.egovschool-berlin.de/datenschutzbriefe
Leitfaden zum Umsetzen der Datenschutzgrundverordnung an Berliner Schulen: https://www.egovschool-berlin.de/sites/default/files/Leitfaden.pdf

Urheberrecht in der Schule. Übersichten und Entscheidungshilfe
Mehr:
www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/medien/lehr-und-lernmittel/urheberrecht-in-schulen-2017.pdf
-----

DIM
Das Neutralitätsgebot in der Bildung
Neutral gegenüber rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien?

Mehr: https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/ANALYSE/Analyse_Das_Neutralitaetsgebot_in_der_Bildung.pdf
Siehe auch: GEW: „Politische Bildung ist nicht neutral, sondern basiert auf Werten“
Mehr:
https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/analyse-zum-neutralitaetsgebot-in-der-bildung-veroeffentlicht/
Sowie: Neutralitätsgebot in der Bildung
“Soeben wurde die Publikation veröffentlicht "Das Neutralitätsgebot in der Bildung. Neutral gegenüber rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien?" des Deutschen Instituts für Menschenrechte.”
Mehr:
https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/vollstaendige-nachricht/?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=15063&cHash=d3848b3f9abdad21b3b0f8f0ede61953
---------


Bildungsstatistik und Berichte

Grafische Darstellung der Schülerinnen und Schüler der öffentlichen Schulen Berlins mit ihren Bewegungen zwischen Wohnbezirk und Schulbezirk (Circle)
https://www.bildungsstatistik.berlin.de/visualisierung/circle/index.html

Blickpunkt Schule
Wer die Berliner Schule kennenlernen möchte, kann sich mit dieser Statistik einen umfassenden Überblick verschaffen.
„Blickpunkt Schule“ enthält Informationen über sämtliche Schularten und den Zweiten Bildungsweg sowie allgemeine Übersichten, die in zahlreichen Erläuterungen und Statistiken Auskunft zu unterschiedlichen Bildungsthemen geben – wie zum Beispiel zu Schulprognosen, Lehrkräften, Sprachförderung oder zur baulichen Unterhaltung.“
Mehr:
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/bildungsstatistik/

Willkommen in Deutschland
Willkommen in Berlin
Die Broschüre steht in neun Sprachen zur Verfügung:
- Neu in Deutschland? Infos und Tipps rund um Schule in Berlin https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_de.pdf
- New in Germany? Information and helpful advice on schools in Berlin
https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_en.pdf
- En Allemagne depuis peu ? Informations et conseils sur la scolarisation à Berlin
https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_fr.pdf
- Вы недавно приехали в Германию? Обучение в школах Берлина: информация и советы
https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_ru.pdf
- Odnedavno ste u Nemačkoj? Informacije i saveti u vezi sa školama u Berlinu
https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_sr.pdf
- Almanya’da yeni misiniz? Berlin’deki okullar hakkında bilgi ve öneriler
https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_tr.pdf
معلومات ونصائح عن المدارس في برلين هل أنت جديد في ألمانيا؟
https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_ar.pdf-
طالب و نکاتی درباره مدارس برلین آیا به تازگی وارد آلمان شده اید؟

https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_fa.pdf
- Nou în Germania? Informaţii şi recomandări privind şcoala în Berlin
https://www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/elternbooklet_neuzugewanderte_ro.pdf
__________


Schulabschlüsse
http://www.isq-bb.de/forschung/veroeffentlichungen/

Auf Kurs zum Abitur 2020/21
„Die Broschüre Die gymnasiale Oberstufe ab 2020/2021 bietet Wissenswertes zur Einführungs- und zur Qualifikationsphase, zur Fächerwahl und zur Abiturprüfung.“

Download: https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/bildungswege/gymnasium/auf_kurs_zum_abitur_2020-2021.pdf
__________


Schulinspektion

„Die Schulinspektion betrachtet und bewertet die Qualität der Berliner Schulen durch eine professionelle Außensicht. Sie ergänzt damit die Selbsteinschätzung der Schulen, zu der diese im Rahmen ihrer Eigenverantwortung verpflichtet sind. Damit wird auch eine Vergleichbarkeit der schulischen Entwicklungen gewährleistet. (…)

Schulinspektion im Land Berlin
https://www.isq-bb.de/wordpress/schulinspektion/berlin_schulinspektion/ 
__________


Schule gegen sexuelle Gewalt:
https://www.schule-gegen-sexuelle-gewalt.de/home/

Gewaltprävention und Unterstützungsangebote
https://www.berlin.de/sen/bildung/unterstuetzung/praevention-in-der-schule/gewaltpraevention/

Berliner Notfallpläne: https://www.berlin.de/sen/bildung/unterstuetzung/gewalt-und-notfaelle/

Handreichung "Schulmediation"
https://www.berlin.de/sen/bildung/unterstuetzung/praevention-in-der-schule/gewaltpraevention/

Schulbezogene Jugendsozialarbeit
https://www.berlin.de/sen/jugend/jugend/jugendsozialarbeit/artikel.340995.php

Broschüre des Landesprogramms „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“
https://www.spi-programmagentur.de/fileadmin/user_upload/Programmagentur/Dokumente/jugendsozialarbeit_an_berliner_schulen_10-2019_web.pdf

Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin
https://www.berlin-suchtpraevention.de/ueber-uns/fachstelle-fuer-suchtpraevention-im-land-berlin/

SektenInfo Berlin – Beratungsstelle zu sogenannten Sekten und konflikthaften Angeboten
Mehr:
https://www.berlin.de/sen/jugend/familie-und-kinder/sekteninfo-berlin/
__________


Unterricht

(Informationen zu Fächer, Rahmenlehrplänen, individuellem Lernen, Schulqualität, Kooperationspartnern etc.)
http://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/

Portal Rahmenlehrplan Online Berlin-Brandenburg
http://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/faecher-rahmenlehrplaene/rahmenlehrplaene/#anhoerung
Siehe auch: http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/rlp-online/startseite/

Fachbriefe Berlin
Fachbriefe der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie für Berliner Schulen:
https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/fachbriefe-bln

Neuer Flyer: Informationen für Eltern: Rechenschwierigkeiten
Download: https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/lernschwierigkeiten/rechenschwierigkeiten/flyer-rechenschwierigkeiten.pdf
Weitere Informationen: https://newsletter.berlin.de/l/zUOACTWKYwMiMPg51HzdMw/j7uvmfqIIcP2Tlmj892NJ7AA/763X2ZlQONzwWx9SVKSJxDCQ

Lernraum Berlin - Die Lernplattform der Berliner Schulen
https://www.lernraum-berlin.de/start/

Befragungsmodul zum schulisch angeleiteten Lernen zu Hause
Pressemitteilung vom 26.02.2021

Wie denken Schülerinnen und Schüler über meinen Online-Unterricht? Wie nehme ich mich selbst wahr? Ab sofort können Lehrkräfte sich selbst unkompliziert ein Feedback zu ihrem schulisch angeleiteten Lernen zu Hause einholen. Dafür ist nun unter www.sep-klassik.isq-bb.de  ein neues Befragungsmodul im Selbstevaluationsportal des Instituts für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg (ISQ e.V.) verfügbar.

Das neue Modul unterstützt Lehrkräfte dabei, eine Rückmeldung zur häuslichen Lernsituation der Schülerinnen und Schüler zu erhalten. Es enthält unter anderem Fragen zur häuslichen Lernumgebung, zur Unterstützung des häuslichen Lernens durch die Lehrkraft, zur Koordination, zur Art und zum Umfang der zu bearbeitenden Aufgabenstellungen sowie zum Feedback durch die Lehrkraft und zum Wechselunterricht. (…)
Lehrkräfte haben schon seit dem Schuljahr 2011/12 die Verpflichtung, über die Selbstevaluation ihren Unterricht zu evaluieren. Sie können auf der internetgestützten Plattform zudem ihre Schülerinnen und Schüler zu ihrem Unterricht befragen. Auch sie selber schätzen ihren Unterricht unter bestimmten Aspekten ein. Die Selbsteinschätzung wird der Einschätzung der Schülerinnen und Schüler in der Auswertung gegenübergestellt, die die Lehrkräfte direkt im Anschluss an die Befragung erhalten.

Falls Sie das Selbstevaluationsportal das erste Mal nutzen, können Sie sich hier registrieren:
www.sep-klassik.isq-bb.de/de_DE/start/registrierung

Bei Fragen oder Problemen erreichen Sie das ISQ unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 030 / 83 85 83 50 (Hotline).“
https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2021/pressemitteilung.1057751.php

„Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben und Rechnen – Leitfaden zur Diagnostik mit Hinweisen zum Nachteilsausgleich und Notenschutz“
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/lernschwierigkeiten/lese-und-rechtschreibschwierigkeiten/
Siehe auch:
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/lernschwierigkeiten/rechenschwierigkeiten/
Sowie: Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/lernschwierigkeiten/lese-und-rechtschreibschwierigkeiten/?fbclid=IwAR0yn8PK7ZigT2w-WMaX4XxI68OaQpouesnmbCqF-qIGi_0BggwDbF2thX8#flyer

Individuelle Lernstandanalysen online (ILeaA plus)
Mehr: https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2020/pressemitteilung.988868.php

ILeA plus Allgemeine Informationen für Berliner Lehrkräfte
https://www.isq-bb.de/wordpress/wp-content/uploads/2020/08/ILeA-plus_Allgemeine_Informationen_ISQ.pdf
---------

Das Bildungspaket (BuT)
„Anspruchsberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, , Sozialhilfe, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen. Die Leistungen werden für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gewährt. Bei Bezug von Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sogar ohne jegliche Altersbeschränkung.
Die Leistungen zum Mitmachen in Kultur, Sport und Freizeit können nur bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres in Anspruch genommen werden. Auszubildende, die eine Ausbildungsvergütung erhalten, bekommen keine Leistungen aus dem Bildungspaket.“

http://www.berlin.de/sen/bjf/bildungspaket/

Ausführungsvorschriften über die Gewährung der Leistungen für Bildung und Teilhabe nach den §§ 28, 29, 30 SGB II, den §§ 34, 34a, 34b SGB XII und § 3 Abs. 3 AsylbLG (AV-BuT)
vom 6. Dezember 2011 (ABl. S. 3044) in der geänderten Fassung vom 02. März 2020 (ABl. S. 1663)
https://www.berlin.de/sen/soziales/themen/berliner-sozialrecht/kategorie/ausfuehrungsvorschriften/av_but-604137.php

Siehe auch: https://service.berlin.de/dienstleistung/324466/

Bildungspaket – Fachinformationen
http://www.berlin.de/sen/bjf/bildungspaket/fachinfo/#traegerhinweis

Begabungsförderung
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/begabungsfoerderung/
__________


Schulbauten


Musterraumprogramm
https://www.berlin.de/schulbau/neubau/planungsvorgaben/musterprogramme-782451.php

Berliner „Schulbauoffensive“:
https://www.berlin.de/schulbau/

Neue Raum‐und Funktionsprogramme (SenBJF  Referat I D)
https://onedrive.live.com/?authkey=%21APZQA3zGG9uWWiE&cid=7A61FC76C9AE0220&id=7A61FC76C9AE0220%21499&parId=7A61FC76C9AE0220%21490&o=OneUp

Leitfaden „Partizipation im Schulbau“
Download:
https://1drv.ms/b/s!AiACrsl2_GF6hTwgKXbmtcA6kbKO 
__________

Gremien
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/gute-schule/mitwirkung-von-schuelern-und-eltern/
Landesschulbeirat: Termine der Sitzungen 2020: https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/lsb-berlin
Landesschülerausschuss Berlin (LSA): https://lsaberlin.de
Landeselternausschuss (LEA): http://www.leaberlin.de
__________

Ferientermine 2016 - 2024
http://www.berlin.de/sen/bjf/service/kalender/ferien/artikel.420979.php

Interkultureller Kalender 2021:
https://www.berlin.de/lb/intmig/service/interkultureller-kalender/#kalenderdownload
____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____


Aus dem Abgeordnetenhaus


https://www.parlament-berlin.de/de/Startseite
https://www.parlament-berlin.de/de/Das-Parlament/Plenum


Parlament live!

Seien Sie während der Plenarsitzung live dabei!
https://www.parlament-berlin.de/de/Mediathek/Parlament-live

72. Plenarsitzung, Donnerstag, 11.02.2021, 10.00 Uhr
Einladung mit Tagesordnung: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/einladung/plen18-072-e.pdf
Beschlußprotokoll: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/protokoll/plen18-072-bp.pdf
Plenarprotokoll: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/protokoll/plen18-072-pp.pdf

73. Plenarsitzung, Sonntag, 14.02.2021, 10.00 Uhr
Einladung mit Tagesordnung: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/einladung/plen18-073-e.pdf
Beschlußprotokoll: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/protokoll/plen18-073-bp.pdf
Plenarprotokoll: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/protokoll/plen18-073-pp.pdf

74. Plenarsitzung, Donnerstag, 25.02.2021, 10.00 Uhr
Einladung mit Tagesordnung: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/einladung/plen18-074-e.pdf
Beschlußprotokoll:
https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/protokoll/plen18-074-bp.pdf
Plenarprotokoll:
https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/protokoll/plen18-074-pp.pdf

75. Plenarsitzung, Donnerstag, 11.03.2021, 10.00 Uhr
Einladung mit Tagesordnung: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/einladung/plen18-075-e.pdf

Plenarunterlagen
https://www.parlament-berlin.de/de/Dokumente
http://www.parlament-berlin.de/de/Dokumente/Plenarmaterialien

----------

Petitionsrecht
Gesetz über die Behandlung von Petitionen  an das Abgeordnetenhaus von Berlin (Petitionsgesetz)
https://www.parlament-berlin.de/C1257B55002AD428/vwContentbyKey/W29ASKXB092DEVSDE/$FILE/PetG_Times_14.pdf

Beschlüsse des Rates der Bürgermeister
https://www.berlin.de/rbmskzl/regierender-buergermeister/buergermeister-von-berlin/rat-der-buergermeister/beschluesse/
----------

Livestream der Ausschüsse
https://www.parlament-berlin.de/de/Mediathek/Parlament-live/Livestream-Ausschuss

Sitzungsunterlagen der Ausschüsse
https://www.parlament-berlin.de/de/Dokumente/Sitzungsuebersicht
https://www.parlament-berlin.de/de/Dokumente/Vorgangsuebersicht

Vorgänge: https://www.parlament-berlin.de/de/Dokumente/Vorgangsuebersicht
----------

Ausschusses für Bildung, Jugend und Familie
https://www.parlament-berlin.de/de/Das-Parlament/Ausschuesse/Ausschuss-fuer-Bildung-Jugend-und-Familie

67. Sitzung (18.02.2021)
Einladung mit Tagesordnung
: https://www.parlament-berlin.de/ados/18/BildJugFam/einladung/bjf18-067-e.pdf
Stream: https://www.youtube.com/watch?v=N0CjU5y-KiI&t=1847s

68. Sitzung (04.03.2021)
Einladung mit Tagesordnung
https://www.parlament-berlin.de/ados/18/BildJugFam/einladung/bjf18-068-e.pdf

Terminplan:
https://www.parlament-berlin.de/C1257B55002AD428/vwContentbyKey/W2AHAE2S232WEBSDE/$FILE/Terminkalender_A_BildJugFam_2020.pdf
----------

Antworten auf Parlamentarische Anfragen:

http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/AHAB/
oder: https://www.parlament-berlin.de/de/Aktuelles-und-Presse/Parlamentarische-Anfrage/Schriftliche-Anfragen---aktuell

Ältere (ab 2017) Anfragen und Antworten finden Sie im Archiv:
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/aus-dem-abgeordnetenhaus-protokolle-antworten-zu-anfragen/290-antworten-der-senatsverwaltung-auf-kleine-anfragen

Anmerkung: Das hier angegeben Datum bezieht sich auf den Zeitpunkt der Antwort der zuständigen Senatsstelle. Das Datum des Eingangs beim Abgeordnetenhaus und das der Veröffentlichung kann davon (erheblich) abweichen.

Kita-Notbetreuung (29.01.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26172.pdf

Ankunft der vom Bund geförderten mobilen Endgeräte aus dem DigitalPakt Schulean den Schulen (02.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26164.pdf

Ist der „Lernraum Berlin“ 42? (03.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26159.pdf

Personalbedarfsplanung für mehr Lehrkräfte, Erzieher*innen undSchulsozialarbeiter*innen (04.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26203.pdf

Ausbildungsoffensive für mehr Lehrkräfte, Erzieher*innen undSozialarbeiter*innen (05.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26204.pdf

Studien- und Zulassungsgebühren an Berliner Hochschulen (05.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26276.pdf

Förderprogramme für Berliner Schulen (08.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26281.pdf

Familien in der Corona-Pandemie: Kinderschutz (09.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26374.pdf

Einschulungsuntersuchungen in Berlin (09.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26312.pdf

Was hat der Senat unternommen, um die notwendigen Voraussetzungen für digitales Lehren und Lernen zu schaffen? (09.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26293.pdf

Wie fördert der rot-rot-grüne Senat die Alphabetisierung und Grundbildung vonKindern und Erwachsenen? (10.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26411.pdf

Wie steht es aktuell um die Staatliche Ballettschule Berlin? (16.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26453.pdf

Unterstützung und Modernisierung der Berliner Oberstufenzentren (OSZ) (16.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26410.pdf

Ausgabe von mobilen Endgeräten an Schülerinnen und Schüler (16.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26458.pdf

Grundständige Gymnasien in Berlin - status quo (17.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26483.pdf

Unterricht in Ethik ohne die bewährte Einbindung christlicher Kirchen? (21.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26522.pdf

Jugendverkehrsschulen in Berlin
(22.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26536.pdf

Qualitätssicherung bei der Prüfung von künftigen Lehrkräften (23.02.2021)
https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26614.pdf
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____


Veranstaltungen / Angebote


Kostenloser Online-Benutzerausweis für die Bibliotheken ab 21. Januar erhältlich

„Das Angebot endet am 30. April 2021. (...)
Die Ausweise gibt es auf der Seite
www.voebb.de unter dem Reiter “Mein Konto”. (...)
Weitere Informationen unter:
www.wir-bieten-vielfal
www.voebb.de
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1042770.php

Landersverband Legasthenie & Dyskalkulie (LVL)
http://www.lvl-berlin-brandenburg.de/images-lvl/LVL_Programm_2020_21_72_dpi_.pdf

Berliner Elternzentrum: Autismus-Themen-Cafés
„Im Februar 2021 wird ein erstes Autismus-Themen-Café per Video-Konferenzschaltung stattfinden. Wir werden auf unserer Internetseite sowie per Newsletter-Verteiler zu gegebener Zeit genauer darüber informieren.
Informationen zu den Themencafés finden Sie hier:

https://elternzentrum-berlin.de/termine/autismusthemencafe

Berliner Familienportal
https://www.berlin.de/familie
Veranstaltungen: https://www.berlin.de/familie/de/suche?modules%5B%5D=event

Schule und Museen
Angebotsübersicht für Schulen
https://www.museumsportal-berlin.de/de/planen-organisieren/angebote-fuer-schulen/

Staatliche Museen zu Berlin
Online-Telephon – Rundgänge: https://www.smb.museum/veranstaltungen/
https://www.smb.museum/aktuelle-informationen-fuer-besucherinnen-waehrend-der-corona-pandemie/

Jugend im Museum
https://www.jugend-im-museum.de/

Märkisches Museum
Im Märkischen Museum präsentiert das Stadtmuseum Berlin Ausstellungen und Objekte zur Geschichte, zur Kultur und zum Alltag der Stadt.
Mehr:
https://www.stadtmuseum.de/maerkisches-museum
Digitale Angebote: https://www.stadtmuseum.de/digitale-angebote

Gedenktafeln in Berlin
Auf dieser Website finden Sie Informationen zu 3264 Gedenktafeln an historischen Orten in Berlin. Viele davon sind der Erinnerung an jene Menschen gewidmet, die sich der nationalsozialistischen Diktatur widersetzt haben oder Opfer von politischer oder rassistischer Verfolgung geworden sind.
https://www.gedenktafeln-in-berlin.de/

Girls-Day und Boy-Day am 22.04.2021
https://www.girls-day.de/
https://www.boys-day.de/
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____



Ausschreibungen / Wettbewerbe


Allgemeine Informationen zu Wettbewerben

https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/wettbewerbe/
Und: https://www.gew.de/marktplatz/wettbewerbe/

Europäische Wettbewerbe für Schüler und Schulen
https://www.berlin.de/sen/bjf/europa/bildung-und-europa/infos-fuer-lehrkraefte/wettbewerbe/

Juvenes Translatores
A competition to reward the best young translators in the European Union.

https://ec.europa.eu/info/education/skills-and-qualifications/develop-your-skills/language-skills/juvenes-translatores_en
Juvenes Translatores Rules and Instructions https://ec.europa.eu/info/sites/info/files/jt_rules_2020-2021_en.pdf

„BIKO - „Bildungsarbeit zu Kolonialismus und Verantwortung in Berliner Schulen“
Das Programm soll einen Beitrag dazu leisten, dass Berlin seiner Rolle und historischen Verantwortung im Zeitalter des deutschen und europäischen Kolonialismus gerecht wird. Eine intensivere und differenziertere gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Kolonialismus soll angeregt werden. (…)
Die vollständigen Fördermodalitäten und die Antragsformulare sowie weitere Informationen finden Sie unter https://nord-sued-bruecken.de/foerderprogramm-berlin-biko.html
Für Rückfragen steht Ihnen Cora Steckel, Stiftung Nord-Süd-Brücken unter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)  zur Verfügung.“
Mehr: https://nord-sued-bruecken.de/foerderprogramm-berlin-biko.html

denkmal aktiv (ab 03.03.2021)
Was sind Kulturdenkmale und worin besteht ihr Wert? Was erzählen sie über die Menschen, die hier gelebt, gelernt oder gearbeitet haben? Wo finde ich Spuren, die etwas über die Geschichte des Ortes verraten, was erfahre ich über Baumaterialien und Handwerk? Was sollte erhalten werden, welchen schädlichen Einflüssen sind Denkmale ausgesetzt und wie kann ich zur Bewahrung des Kulturerbes beitragen? Solchen Fragen gehen Schülerinnen und Schüler im Rahmen von „denkmal aktiv“-Projekten nach.
Das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und seine Partner bieten Schulen zum kommenden Schuljahr wieder eine Ausschreibung an, in deren Mittelpunkt das Denkmal als Lernort steht und die Vermittlung von Wert und Bedeutung des kulturellen Erbes.
(…)
Zielgruppe
Für die Teilnahme am Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz können sich alle Schulen ab der Jahrgangsstufe 5 bewerben, indem sie eine aussagekräftige Projektidee einreichen. Mit ihr skizziert eine projektleitende Lehrkraft, wie sich welche Lerngruppe(n) im Unterricht, in schulischen Arbeitsgemeinschaften oder in Einbindung in den Ganztag im Verlauf eines Schuljahrs mit einem Denkmal vor Ort auseinandersetzen können.
Förderung
Schulen, die an denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule teilnehmen, werden bei der Durchführung ihrer Projekte fachlich-koordinativ begleitet und mit 1.900 Euro unterstützt. Die Fördergelder stehen zur Verfügung, um Kosten zu decken, die im Rahmen der Projektarbeit der Lerngruppe entstehen.
Zeitrahmen
Jedes Jahr im März wird das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ausgeschrieben. Eine Bewerbung ist von diesem Zeitpunkt bis zum Mai des Jahres möglich. Sie ist einzureichen für ein Projekt, das nach den Sommerferien startet und während des Schuljahres durchgeführt wird.
Im Bewerbungszeitraum stehen die Bewerbungsunterlagen hier zum Download zur Verfügung. Eine Jury wählt vor den Sommerferien die Schulen aus, die im kommenden Schuljahr gefördert werden.

https://denkmal-aktiv.de/teilnahme/

Formulare und Vorlagen: https://denkmal-aktiv.de/materialien/formularevorlagen/

Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes
https://www.dkhw-foerderdatenbank.de/
https://www.dkhw-foerderdatenbank.de/themenfonds.html

Aktion Mensch
„Die Aktion Mensch setzt sich für Inklusion ein. Menschen mit und ohne Behinderung sollen in allen Bereichen des Lebens ganz selbstverständlich zusammenleben. Lernen Sie hier das gesamte Angebot unserer Förderprogramme kennen – bei Wahl eines Lebensbereiches finden Sie einen schnellen Überblick über die hier verfügbaren Programme.“
https://www.aktion-mensch.de/foerderung/foerderprogramme.html

Ausschreibungskalender zu Musikwettbewerben, Preisen und Stipendien
http://www.miz.org/ausschreibungen.html
____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ 



Studien / Berichte / Umfragen

Mehr Studien auf der Homepage:
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/12-nachrichten/321-studien-umfragen
----------

August 2019 bis Februar 2021 (Universität Marburg/Universität Gießen)
„Sexualisierte Gewalt in der Erfahrung Jugendlicher“
Erweiterungsstudie Berufliche Schulen.


Kurzbericht
„9. Zentrale Befunde
Im folgenden Kapitel haben wir zentrale Befunde aus der Studie Speak!-Berufliche Schulen zusam-mengefasst.

Prävalenzraten:

* 66 %, also zwei Drittel der Jugendlichen, haben bislang mindestens eine Erfahrung mit nicht-körper-lichen  Formen sexualisierter Gewalt gemacht. Der größte Teil hat mehr als eine Form erlebt und dies zu einem weit überwiegenden Teil wiederholt.
* 41 % der befragten Jugendlichen – und damit fast jede/r zweite/r bis dritte Jugendliche – hat bislang mindestens einmal im Leben körperliche sexualisierte Gewalt erlebt. Der größte Teil davon wurde mit mehr als einer Form konfrontiert und hat solche Erfahrungen wiederholt gemacht.
* Mehr  als  zwei  Drittel  (78  %)  aller  befragten  Jugendlichen  haben  sexualisierte  Gewalt  mindestens  einmal beobachtet.
* 56 % – und damit etwas mehr als jede/r zweite - hat von sexualisierter Gewalt gehört.
* 35 % – gut ein Drittel der befragten Jugendlichen – geben an, mindestens einmal selbst etwas getanzu haben, das mit sexualisierter Gewalt zu tun hat (Aggressor/innen).

Kovariaten
* Mit  Blick  auf  die  Kovariaten  sexualisierter  Gewalt  ist  es  in  der  hier  untersuchten Altersgruppe vor allem das Geschlecht, das die Prävalenzraten beeinflusst. Erfahrungen von nicht-körperlicher wie körperlicher sexualisierter Gewalt machen vor allem weibliche Jugendliche. Männliche Jugendliche sind dagegen in der Gruppe derjenigen überrepräsentiert, die sexualisierte Gewalt ausüben.
* Das Alter in der hier aktuell untersuchten Altersgruppe der Jugendlichen zwischen 16 und 19 Jahren spielt mit Blick auf die Prävalenzraten eine geringere Rolle als dies in der Haupterhebung, also bei den 14- bis 16-Jährigen, zu konstatieren war. Das Betroffenheitsrisiko steigt nicht im gleichen Maße ab dem 17./18. Lebensjahr weiter an,  wie dies in den Lebensjahren zuvor zu beobachten war.
* Andere  Kovariaten wie der Migrations- oder  soziale  Hintergrund  spielen  eine  nur  untergeordnete  Rolle mit Blick auf die Erklärung unterschiedlicher Prävalenzraten. Es finden sich vereinzelte Befunde, die aber keine systematische Aussage über ein höheres Risiko bei autochthonen bzw. Jugendlichen mit Migrationshintergrund erlauben oder bei Jugendlichen aus unterschiedlichen sozialen Schichten.
* Auch  Unterschiede  mit  Blick  auf  die  unterschiedlichen  Bildungsgänge  an  den  beruflichen  Schulen  fallen vergleichsweise gering aus. Wobei an dieser Stelle zu betonen ist, dass hierzu noch differenzierte Analysen ausstehen.

Wo findet sexualisierte Gewalt statt?
* Das höchste Risiko, nicht-körperliche Formen sexualisierter Gewalt zu erleben, besteht im öffentli-chen  Raum  (Straße,  Bushaltestelle  etc.),  in  einer  anderen  als  der  eigenen  Wohnung  bzw.  auf  einer  Party, in der Schule und im Internet.
* Das höchste Risiko, körperliche Formen sexualisierter Gewalt zu erleben, besteht in einer anderen Wohnung bzw. auf einer Party und im öffentlichen Raum (Straße, Bushaltestelle etc.). 

Was wissen wir über die Täter/innen?
* Die meisten von nicht-körperlicher sexualisierter Gewalt Betroffenen geben die ihnen fremde, un-bekannte männliche Person  als  Täter  an,  dahinter  werden  der  Mitschüler,  der  Bekannte  und  der  Freund sowie die Mitschülerin, die unbekannte weibliche Person als auch der Ex-Partner genannt.
* Die  meisten  von  körperlicher  sexualisierter  Gewalt  Betroffenen  geben  die  ihnen  fremde,  unbekannte männliche Person als Täter an, darauf folgend werden der Bekannte, der Freund, der Ex-Partner und der Mitschüler genannt.
* Mit Blick auf das Alter der Täter/innen handelt es sich in der Mehrheit um Personen, die in etwa gleich oder ähnlich alt sindwie die Betroffenen.

Korrelate sexualisierter Gewalt:
Insgesamt  können  wir  festhalten,  dass  die  Tatsache,  nicht-körperliche  oder  körperliche  sexualisierte  Gewalt als direkt Betroffene/r erlebt zu haben, mit anderen Lebensbereichen korreliert. Je umfassen-der diese Erfahrungen sind, desto weniger macht die Schule Freude, desto weniger sicher fühlen sich die Betroffenen in der Schule, desto häufiger sind sie Formen des Mobbings ausgesetzt. Gleichzeitig weisen die Betroffenen ein negativeres Selbstbild auf und fühlen sich in der Familie weniger wohl.

Pornografiekonsum:
Zwei Drittel der männlichen Jugendlichen (66 %) geben an, „öfter“ solche Seiten anzuschauen (bei den weiblichen Jugendlichen sind das 15 %). Damit liegt die Quote der regelmäßigen Nutzer bei den männlichen Jugendlichen um 17 Prozentpunkte höher als in der Hauptstudie (48 %).

Der Vergleich zur Hauptstudie - Unterschiede:
Der zentralste Befund im Vergleich zur Hauptstudie ist, dass die Befragten an den Beruflichen Schulen – aufgrund ihres höheren Alters – über höhere Lebenszeitprävalenzen berichten als die (im Vergleich dazu  jüngeren)  Befragten  in  der  Hauptstudie.  Die  Prävalenzraten  liegen  teils deutlich  darüber.  Auch  die Quote der Pornografiekonsument/innen liegt bei den Befragten an den Beruflichen Schulen deutlich höher als in der Hauptstudie.

Der Vergleich zur Hauptstudie - Gemeinsamkeiten:
Übereinstimmend mit der Hauptstudie zeigt sich, dass überwiegend weibliche Jugendliche von sexua-lisierter Gewalt betroffen sind, die Täter überwiegend männlichen Geschlechts sind – und in der Mehr-heit zu den Peers zählen.

Übereinstimmend zeigt sich auch, dass die Tatsache, von sexualisierter Gewalt betroffen zu sein,  sich in  anderen entwicklungsrelevanten  Faktoren  und  Bedingungen des  Heranwachsens  – wie etwa dem Selbstbild, dem Familienklima oder der Freude, in die Schule zu gehen – negativ niederschlägt. Ähnlich dazu ist auch der Befund, dass die Betroffenen häufiger von Mobbing betroffen sind.
Parallel zur Hauptstudie liegt auch der Befund, dass die Betroffenen über ihre Erfahrungen vor allem mit  gleichaltrigen  Freunden  sprechen (in zweiter Linie mit der Mutter) – und  nur  in  Ausnahmefällen  mit Personen, denen sie im institutionellen Zusammenhang begegnen (wie etwa Lehrer/innen).
Als die zentralen Risikofaktoren, sexualisierte Gewalt zu erleben, zeigen sich (wie in der Hauptstudieauch) das Alter und das Geschlecht der Befragten. Andere mögliche Faktoren wie soziale Schicht (so-ziale Herkunft), Migrationshintergrund oder Schulform sind demgegenüber in ihrem Einfluss deutlich nachgeordnet.“
https://www.speak-studie.de/pdf/Kurzbericht%20Speak%20berufliche%20Schulen%20HKM%2026.02.2021.pdf
----------

Ellen Kollender
Eltern – Schule – Migrationsgesellschaft
Neuformation von rassistischen Ein- und Ausschlüssen in Zeiten neoliberaler Staatlichkeit

„Das Verhältnis von Eltern und Schule ist aktuell tief greifenden Veränderungen ausgesetzt. Ellen Kollender fragt nach der Rolle, die hierbei migrationsgesellschaftlichen Differenz- und Zugehörigkeitsordnungen zukommt: Wie werden Eltern in politischen Diskursen um Migration, Integration und Bildung positioniert? Welche Zuschreibungen erfahren vor allem türkisch-arabisch-muslimisch gelabelte Eltern in der Schule ihrer Kinder? Und welche Antworten entwickeln die Eltern hierauf?
Mit Blick auf Berlin wird rekonstruiert, wie sich im Zuge des neoliberalen staatlichen Wandels rassistische Grenzziehungen verschleiern und neue Einfallstore für Diskriminierung von Eltern entstehen.
Die Dispositivanalyse liefert Schlussfolgerungen für eine diskriminierungssensible Entwicklung von Schule als öffentlichem Raum.
https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5091-4/eltern-schule-migrationsgesellschaft/

Siehe auch:
03.07.2020

So entsteht struktureller Rassismus an den Schulen
Der „neoliberale Mythos eines freien Marktes“ trägt zur Verschärfung von Bildungsungerechtigkeiten bei, zeigt eine neue Studie. Besonders betroffen: Migranten.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/neue-arten-der-bildungsauslese-so-entsteht-struktureller-rassismus-an-den-schulen/25973338.html
----------

Inklusive Bildung zwischen Licht und Schatten:
Eine Bilanz nach zehn Jahren inklusivem Unterricht
„Mit dem Beitritt zur UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung hat sich Deutschland 2009 verpflichtet, kein Kind vom Besuch allgemeinbildender Schulen auszuschließen. Unsere Studie zeigt, dass der Ausbau der Inklusion bis heute nur schleppend voran kommt. Dabei weisen Studien die Lernvorteile des inklusiven Unterrichts nach und Eltern äußern grundsätzlich Zustimmung für die Inklusion. Dennoch lassen die aktuellen Länderprognosen bis 2030 weiteren Stillstand in der Umsetzung des gemeinsamen Lernens von Kindern mit ohne sonderpädagogischen Förderbedarf erwarten.“
https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2020/juni/zoegerlicher-ausbau-des-gemeinsamen-lernens-trotz-hoher-gesellschaftlicher-akzeptanz
----------

16.11.2019
Stiftungen fördern soziale Ungleichheit. Arbeiterkind bleibt Arbeiterkind
Arbeiterkinder haben weniger Chancen auf ein Stipendium als solche aus akademischen Haushalten. Die Zahlen verharren auf niedrigem Niveau. (…)
Nach einer Studie des Hochschulinformationssystems (HIS) sind nur 33 Prozent der Stipendiaten und Stipendiatinnen Arbeiterkinder, wie Nichtakademikerkinder auch genannt werden. (…) Nach den Zahlen reproduzieren die meisten Stiftungen nicht nur die soziale Ungleichheit, sondern verstärken sie unter ihren Geförderten weiter. Sind die Stiftungen, die für ihre Förderprogramme Steuergeld und damit das Geld der Allgemeinheit verteilen, weiterhin Eliteschmieden des Bildungsbürgertums?
Mehr:
https://taz.de/Stiftungen-foerdern-soziale-Ungleichheit/!5637088&s=Bildung/

15.11.2019
Studie zu Schulleistungen Wer als "süß" gilt, schneidet bei Tests besser ab
Wer hübsch ist, schneidet besser in der Schule ab - und startet eine längere Bildungskarriere, zeigt eine Studie. Dafür musste das Aussehen von Kindern aber erstmal Kategorien zugeordnet werden.
Mehr:
https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schulleistungen-wer-als-suess-gilt-schneidet-laut-studie-bei-tests-besser-ab-a-1296510.html
----------

Deutsches Instituts für Menschenrechte
Analyse. Das Neutralitätsgebot in der Bildung Neutral gegenüber rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien?
Download
: https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/ANALYSE/Analyse_Das_Neutralitaetsgebot_in_der_Bildung.pdf
Oder:
https://www.ssoar.info/ssoar/bitstream/handle/document/63942/ssoar-2019-cremer-Das_Neutralitatsgebot_in_der_Bildung.pdf?sequence=3&isAllowed=y&lnkname=ssoar-2019-cremer-Das_Neutralitatsgebot_in_der_Bildung.pdf

„Fazit
Die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes, die Menschenrechte und die ihnen zugrunde liegenden Werte bilden die Grundlagen für politische Bildung in Deutschland; aus menschenrechtlichen Verträgen ergibt sich außerdem eine explizite staatliche Verpflichtung zur Menschenrechtsbildung durch die schulische und außerschulische Bildung.
Lehrer_innen wie auch Akteure im Bereich der außerschulischen Bildung müssen daher auch rassistische und rechtsextreme Positionen von politischen Parteien kritisch thematisieren. Dem stehen für den Bereich der schulischen Bildung weder Regelungen des Beamten- oder des Schulrechts noch der Beutelsbacher Konsens entgegen, der im schulischen und außerschulischen Bereich von politischer Bildung als Leitfaden dient.
Gerade die deutsche Geschichte hat gezeigt, dass die freiheitliche demokratische Grundordnung eines Staates zerstört werden kann, wenn rassistische Grundhaltungen nicht rechtzeitig auf energischen Widerstand stoßen und sich so verbreiten und durchsetzen können. Der Nationalsozialismus ist daher in der politischen Bildung nicht nur als historisches und abgeschlossenes Ereignis zu behandeln. Vielmehr geht es stets auch darum, gegenwärtige Erscheinungsformen von Rassismus zu thematisieren und die damit verbundenen Risiken für den gesellschaftlichen Frieden aufzuzeigen. Dies stellt einen wesentlichen Bestandteil des Auftrags schulischer und außerschulischer Bildung dar.
Rassistische Positionen sind insbesondere dann aufzugreifen und kritisch zu thematisieren, wenn sie sich sogar in Parteien finden, die in den Parlamenten sitzen und die Menschenwürde als den Konsens aufkündigen, der in einer demokratischen, auf den Menschenrechten beruhenden Gesellschaft und für die grundgesetzliche Ordnung konstituierend ist. Das Gebot der Chancengleichheit der Parteien (Artikel 21 Grundgesetz) steht dem nicht entgegen. Wie etwa dem Schulrecht der Länder zu entnehmen ist oder die Kultusministerkonferenz betont, ist politische Bildung nicht neutral, sondern basiert auf Werten. Dies gilt gleichermaßen für die schulische und außerschulische Bildung. Wird der Grundsatz der gleichen Menschenwürde und der Rechtsgleichheit eines jeden Individuums in Frage gestellt, haben Lehrer_innen sowie Akteure im Rahmen staatlich geförderter Bildungsarbeit dem zu widersprechen, auch wenn es sich um Positionen politischer Parteien handelt. Wesentlich ist allein, dass die Auseinandersetzung sachlich erfolgt.“ (S. 32)
----------

07.10.2019
Wie DAX-Unternehmen Schule machen

Lehr- und Lernmaterial als Türöffner für Lobbyismus
„Zu dem an Schulen Platz greifenden Lobbyismus zählen immer häufiger von Unternehmen verbreitete Unterrichtsmaterialien. Im Internet sind rund 800.000 kostenlose Lehrmaterialien zur Unterrichtsgestaltung verfügbar, die von Lehrkräften auch eingesetzt werden.  Doch wie wird die Einflussnahme über Lehr- und Lernmaterialien organisiert? Welche Türöffner und Motive für diese Form schulischen Lobbyismus lassen sich identifizieren und wie können diese erkannt werden? Was können Lehrerinnen und Lehrer tun – als Einzelne, als Schulgemeinschaft oder auch gemeinsam mit den (bildungs)politisch Verantwortlichen?“
Zur Studie (Download):
https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/wie-dax-unternehmen-schule-machen/
----------

Schulbuchstudie Migration und Integration (Beauftragete für Migration, Flüchtlinge und Integration)
Die vorliegende Studie beleuchtet, ob und wie Schulbücher Integration, Migration und die damit einhergehende gesellschaftliche Vielfalt widerspiegeln. Die Studie regt den kritischen Diskurs an und bietet die Grundlage für die Weiterentwicklung und Verbesserung von Schulbüchern.
https://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BPA/IB/Schulbuchstudie_Migration_und_Integration_09_03_2015.pdf?__blob=publicationFile&v=7

----------

Otto Brenner Stiftung : Verdeckte PR in Wikipedia. Das Weltwissen im Visier von Unternehmen
https://www.otto-brenner-stiftung.de/fileadmin/user_data/stiftung/02_Wissenschaftsportal/03_Publikationen/AH76_Wikipedia_Oppong_2014_01_13.pdf
____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _

 

Presse (Themen/Auswahl)


Schule / Unterricht / Prüfungen / Notengebung

08.02.2021
Geschichte des Notabiturs Was die Vergangenheit über das Corona-Abi lehrt
Bisher gab es ein Notabitur in Deutschland nur in Kriegszeiten. Droht es in auch in der Corona-Pandemie? Wo der historische Vergleich taugt - und wo nicht.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/geschichte-des-notabiturs-was-die-vergangenheit-ueber-das-corona-abi-lehrt/26879616.html

08.02.2021
Eine Schule für alle
Eine bundesweit einzigartige Universitätsschule soll in Potsdam geschaffen werden. Sozial gerecht, nachhaltig und mit Austausch auf Augenhöhe.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/universitaetsschule-potsdam-eine-schule-fuer-alle/26890616.html

13.02.2021
Jede dritte Förderstunde zur Disposition Berlin verteilt hunderte Lehrer um – und schickt sie in einen Stellenpool
Schulleiter sind in Sorge: 30 Prozent der Stellen für Förder-Personal werden den Schulen herausgerechnet. Sie müssen nun spezielle Konzepte belegen.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/jede-dritte-foerderstunde-zur-disposition-berlin-verteilt-hunderte-lehrer-um-und-schickt-sie-in-einen-stellenpool/26911634.html

17.02.2021
Bilanz für Hochbegabte Ergebnisse der Intelligenztests für Berliner Schüler liegen vor
Wer gut abschneidet im IQ-Test, darf in die Schnelllernerklassen. Dor gibt es aber Aufnahmegrenzen. Die meisten guten Bewerber gab es in Pankow.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/bilanz-fuer-hochbegabte-ergebnisse-der-intelligenztests-fuer-berliner-schueler-liegen-vor/26917436.html

17.02.2021
Die große Leere
Homeschooling kann den Unterricht einigermaßen ersetzen, aber nicht den Pausenhof. Was passiert mit Kindern und Jugendlichen, wenn ihnen die Mitschüler und dieser so wichtige Ort des Erwachsenwerdens fehlen? Eine Spurensuche.
Mehr:
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/abschiedskolumne/pausenhof-kinder-corona-89871

23.02.2021
Homeschooling: Tagelöhnerei am Schreibtisch – Fernunterricht besteht nur aus Hausaufgaben
Beim schulisch angeleiteten Lernen zu Hause ist spannender Unterricht kaum möglich. Was bleibt, ist des Unterrichtens trocken Brot. Eine Lehrerin berichtet.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/open-source/tageloehnerei-am-schreibtisch-fernunterricht-besteht-nur-aus-hausaufgaben-homeschooling-salzh-berlin-li.141795?pid=true
Digital statt frontal. Was lässt sich aus der Coronakrise für die digitale Bildung lernen?
Die Pandemie hat die Schulen zu Unterricht per Computer, Handy und Internet gezwungen. Was lässt sich aus den Erfahrungen für die Zukunft lernen?
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/digital-statt-frontal-was-laesst-sich-aus-der-coronakrise-fuer-die-digitale-bildung-lernen/26940722.html

25.02.2021
Berliner Schulen könnten „implodieren“. Schulleitungen befürchten massenhafte Corona-Ehrenrunden
Erst fünf Verbände, nun mehr als 30 Schulen aus Friedrichshain-Kreuzberg: An der geplanten Erleichterung des freiwilligen Sitzenbleibens gibt es viel Kritik.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-schulen-koennten-implodieren-schulleitungen-befuerchten-massenhafte-corona-ehrenrunden/26949272.html

06.03.2021
Herkunftssprachlicher Unterricht: Nicht mehr nur Deutschstunde
Je besser Kinder ihre Muttersprache sprechen, desto schneller lernen sie die ihres Umfelds. Einige Bundesländer haben das verstanden.
Mehr:
https://taz.de/Herkunftssprachlicher-Unterricht/!5750715/


Digitalisierung der Schulen – Onlineangebote

11.02.2021
Nach Software-Fehlern bei hohen Nutzerzahlen. Der „Lernraum Berlin“ stellt sich neu auf
Eine neue Struktur soll Abhilfe schaffen, aber die Informationen dazu fließen nur spärlich, wie eine Antwort auf eine CDU-Anfrage zeigt.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-software-fehlern-bei-hohen-nutzerzahlen-der-lernraum-berlin-stellt-sich-neu-auf/26898938.html

19.02.2021
Digitalpakt. Größter Teil der Milliardenförderung bei Schulen noch nicht angekommen
Im Distanzunterricht fiel besonders auf, dass es an der digitalen Ausstattung der Schulen hapert. Ein milliardenschwerer Digitalpakt sollte das ändern – aber wie viel Geld haben die Schulen schon bekommen?
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/schulen-knapp-1-4-milliarden-euro-des-digitalpakts-abgerufen-oder-bewilligt-a-94c2c2f9-cb04-4082-b9a7-00dc05d9ac95
Siehe auch:
* https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/klassenzimmer/nur-wenig-geld-aus-digitalpakt-fuer-die-schulen-ausgezahlt-17206642.html
* https://www.tagesspiegel.de/wissen/digitalpakt-in-der-coronakrise-schleppende-ausstattung-der-schulen-doch-schueler-geraete-kommen-an/26931808.html
* https://taz.de/Digitalpakt-Schule/!5753284/

22.02.2021
Eine digitale Bildungsplattform für alle?
Eine nationale Bildungsplattform soll Angebote und Akteure bündeln. Nur die Länder wurden wohl nicht in die Planung einbezogen. Sie haben ein eigenes Projekt
Mehr:
https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/klassenzimmer/eine-digitale-bildungsplattform-fuer-alle-17211284.html

05.03.2021
Mobile Router bringen Internet für Berliner Klassenzimmer
Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie kündigt die Beschaffung von mobilen Routern für Berliner Schulen an.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/internet-fuer-berliner-klassenzimmer-li.143954


Schüler_innen

18.02.2021
Überforderte Schüler : Erfolg haben heißt nicht, glücklich zu
Wenn der Druck der Eltern den Alltag der überforderten Schüler überschattet, kann eine Beratungsstelle allen helfen. Die Bedürfnisse der Kinder zählen.
Mehr:
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/ueberforderte-schueler-17185747.html

02.03.2021
Verzweifelte Oberschüler: Einsame Maschinen zwischen Bett und Schreibtisch
Berliner Oberschüler fordern das Ende des Lockdowns: Texte auf einer digitalen Pinnwand sprechen von Einsamkeit, Panikattacken und totaler Überforderung.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/verzweifelte-oberschueler-wie-einsame-maschinen-pendeln-vom-bett-zum-schreibtisch-li.143531

01.03.2021
Abitur 2021: "Die Schule war öfter dicht als wir"
Schule auf, Schule zu, Abistress, Lebenskrise: Wie wird man erwachsen, wenn einen die Pandemie ins Kinderzimmer zwingt? Wir haben 18 Schülerinnen und Schüler begleitet.
Mehr:
https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-02/abitur-2021-corona-lockdown-schueler-gymnasium-bremen

02.03.2021
Alarmierende Bestandsaufnahme. Berliner Schüler verzweifeln im Lockdown
Zehn Wochen nach Beginn des Homeschooling ziehen Jugendliche eine bittere Bilanz. Jetzt soll die Schulpsychologie helfen.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/alarmierende-bestandsaufnahme-berliner-schueler-verzweifeln-im-lockdown/26964354.html

04.03.2021
»Der Tag-Nacht-Rhythmus ist beeinträchtigt, sie haben Versagens- und Zukunftsängste«
Jugendliche in Berlin haben sich digital Luft verschafft, wie sehr sie unter den aktuellen Lernbedingungen leiden. Der Schulpsychologe Lukas Ulrich bestätigt, dass ihnen die Politik zu viel abverlangt hat.
Mehr:
https://www.spiegel.de/psychologie/schule-waehrend-corona-der-tag-nacht-rhythmus-ist-beeintraechtigt-sie-haben-zukunftsaengste-und-versagensaengste-a-4ef51898-7336-44cd-9869-5c512b2ab560

06.03.2021
Schüler im Lockdown: Berliner Schülerin: „Das, was schön ist am Lernen, verschwindet“
Die Oberschülerin Carlotta Bubenik ist die Initiatorin der legendären digitalen Schüler-Pinnwand. Sie spricht über die Nöte im Homeschooling.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/berliner-schuelerin-das-was-schoen-ist-am-lernen-verschwindet-li.144367

 

Schulpersonal

13.02.2021
Jede dritte Förderstunde zur Disposition Berlin verteilt hunderte Lehrer um – und schickt sie in einen Stellenpool
Schulleiter sind in Sorge: 30 Prozent der Stellen für Förder-Personal werden den Schulen herausgerechnet. Sie müssen nun spezielle Konzepte belegen.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/jede-dritte-foerderstunde-zur-disposition-berlin-verteilt-hunderte-lehrer-um-und-schickt-sie-in-einen-stellenpool/26911634.html

01.03.2021
Wie zwei Lehrer das Schulchaos erträglicher machen
Ihre YouTube-Clips gehen seit Wochen viral. Darin nehmen die Lehrer Martin Ruppenthal und Ulrich Munz den Videounterricht aufs Korn. Das Lachen darüber habe einen »therapeutischen Effekt«, sagen sie.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/corona-comedy-auf-youtube-wie-zwei-lehrer-das-schulchaos-ertraeglicher-machen-a-777a1484-6459-408a-8769-9a87997b5294



Eltern

08.02.2021
Bitte, liebe Lehrer! Die Schule sollte wieder täglich um 8 Uhr beginnen - auch per Video
Lockdown und Ferien bringen alle aus dem Takt, besonders Teenager. Es muss dringend ein Rhythmus her. Eine Glosse.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/bitte-liebe-lehrer-die-schule-sollte-wieder-taeglich-um-8-uhr-beginnen-auch-per-video/26892392.html

 

Bildungs- und Schulpolitik

09.02.2021
Religiöse Symbole im Unterricht: Verfassungsbeschwerde: Scheeres geht gegen Kopftuch-Urteil vor
Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD) will das Gerichtsurteil gegen das Berliner Kopftuchverbot für Lehrerinnen anfechten. Das stößt im Senat auch auf Kritik.  
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/news/verfassungsbeschwerde-scheeres-geht-gegen-kopftuch-urteil-vor-li.138781

09.02.2021
Abrechnung mit der Schulpolitik Oberlehrer Meidinger schreibt ein Sündenregister
Heinz-Peter Meidinger ist der bekannteste Lobbyist der Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland. Im Interview spricht er über seine neue Streitschrift und angebliche »Todsünden« der Schulpolitik.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/schul-politik-heinz-peter-meidinger-schreibt-ein-suendenregister-a-c823786e-e618-427a-9ebe-d4bde611656a

12.02.2021
Zukunft der Schule: Wir brauchen einen Bildungsgipfel, der diesen Namen verdient
Der Bundestag diskutiert über den Nationalen Bildungsbericht und die Schule von gestern. Doch wir brauchen endlich eine Diskussion über die Schule von morgen.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/wir-brauchen-einen-bildungsgipfel-der-diesen-namen-verdient-li.139098

14.02.2021
Missstände in der Coronakrise. Der Abiturbetrug geht in die nächste Runde
Ein Gastbeitrag von Mathias Brodkorb und Katja Koch
Die Schüler geben alles, um möglichst erfolgreich zu lernen. Der Föderalismus hingegen lernt nichts – und lässt es zu, dass das Abitur in Deutschland weder gerecht noch gleichwertig ist.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/ex-kultusminister-klagt-an-der-abitur-betrug-geht-in-die-naechste-runde-a-639b3a75-0caa-42b2-a0b8-2f43f8c30900

16.02.2021
Warum ein Berliner Forscher das Corona-Schuljahr bis Dezember verlängern will
Über die Folgen des Homeschoolings wird zu wenig gesprochen, sagt der Sozialwissenschaftler Marcel Helbig. Im Interview spricht er über verschiedene Lösungen.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/keine-lust-auf-einen-zweiten-pisa-schock-warum-ein-berliner-forscher-das-corona-schuljahr-bis-dezember-verlaengern-will/26916176.html

17.02.2021
Erklärung der Initiative PRO Berliner Neutralitätsgesetz. Der Gang nach Karlsruhe ist richtig, aber nicht ausreichend
Die Initiative PRO Berliner Neutralitätsgesetz hält die Verfassungsbeschwerde der Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres gegen das Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum Verbot religiöser Bekleidung im Schuldienst für richtig und konsequent. Darüber hinaus fordert die Initiative ein Register für die Erfassung und Dokumentation von Fällen konfrontativer Religionsbekundung und religiösen Mobbings an Berliner Schulen.
Mehr:
https://hpd.de/artikel/gang-nach-karlsruhe-richtig-nicht-ausreichend-19006
*
http://pro.neutralitaetsgesetz.de/berliner-neutralitaetsgesetz-wird-dem-bundesverfassungsgericht-vorgelegt-dies-allein-reicht-nicht

18.02.2021
Rolle der Bildungsforschung in der Coronakrise. Endlich untersuchen, wie Distanzunterricht das Lernen verändert
Wo bleibt die Bildungsforschung in der Pandemie? Die Leiterin des Nationalen Bildungspanels Cordula Artelt erklärt, wann erste Studien zu Lernlücken starten.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/rolle-der-bildungsforschung-in-der-coronakrise-endlich-untersuchen-wie-distanzunterricht-das-lernen-veraendert/26929822.html

19.02.2021
Bürokratie und Praxisferne : „Wir müssen die Lehrerausbildung völlig umkrempeln“
Wie blickt ein Experte für Berufsbildung auf die deutschen Schulen – vor und in der Pandemie? Christian Ernst von der TH Köln sieht im Interview dringenden Reformbedarf an vielen Fronten.
Mehr:
https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/klassenzimmer/lehrerausbildung-experte-fuer-berufsbildung-zu-deutschen-schulen-17206046.html

25.02.2021
Antiziganismus. Mehrheit von Sinti und Roma berichten von Diskriminierung an Schulen
Sinti und Roma erleben noch immer erhebliche Benachteiligungen im Bildungssystem. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von mehr als 600 Menschen.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/sinti-und-roma-mehrheit-berichten-von-diskriminierung-an-schulen-a-f41f0cec-1cff-4556-9fb1-a4bbc3431806
Siehe auch:
* „Hindernis für den Bildungserfolg“. Sinti und Roma fordern Veränderung des Schulsystems https://www.tagesspiegel.de/politik/hindernis-fuer-den-bildungserfolg-sinti-und-roma-fordern-veraenderung-des-schulsystems/26947520.html
* Bildung von Rom:­nja- und Sin­ti:­ze: Die Jüngeren holen auf
https://taz.de/Bildung-von-Romnja--und-Sintize/!5753813/

26.02.2021
Bei Chanchengerechtigkeit unterschlägt der Bund einiges
Der wissenschaftliche Nachwuchs in Deutschland sollte auch nach den Problemen mit sozialer Herkunft  und den Abbruchquoten befragt werden.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/position-bei-chanchengerechtigkeit-unterschlaegt-der-bund-einiges/26952632.html
-----

23.02.2021
Berliner Pläne zum Sitzenbleiben „Das wäre bildungspolitisch und schulorganisatorisch eine Katastrophe
Wegen der Pandemie sollen Familien selbst über Klassenwiederholungen entscheiden können. Davor warnt der Vorsitzende der Oberstudiendirektoren.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/berliner-plaene-zum-sitzenbleiben-das-waere-bildungspolitisch-und-schulorganisatorisch-eine-katastrophe/26940206.html
Siehe auch:
*
https://www.tagesspiegel.de/berlin/plaene-zur-rettung-des-schuljahres-breiter-widerstand-gegen-berliner-regelung-zum-sitzenbleiben/26944802.html
*
https://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-schulen-koennten-implodieren-schulleitungen-befuerchten-massenhafte-corona-ehrenrunden/26949272.html

24.02.2021
Sitzenbleiben ohne Zustimmung der Schule: Berliner Schulleitungen wehren sich gegen freiwilliges Wiederholen von Klassen
Was kritisieren die Schulleitungen an dem Vorschlag? Was wünschen sie sich von der Berliner Bildungspolitik?
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/berliner-schulleitungen-wehren-sich-gegen-freiwilliges-wiederholen-von-klassen-li.142106

25.02.2021
Freiwilliges Sitzenbleiben wegen CoronaSchulleiter warnt: Schule wird möglicherweise unorganisierbar
Die rot-rot-grüne Koalition im Berliner Senat schlägt vor, Schülerinnen und Schüler freiwilliges Sitzenbleiben zu ermöglichen, wenn sie glauben, durch die Pandemie im Lernstoff hinterherzuhinken. Für die Schulen wäre das ein Fiasko, sagte Schulleiter Ralf Treptow im Dlf. Es drohten Riesenklassen.
Mehr:
https://www.deutschlandfunk.de/freiwilliges-sitzenbleiben-wegen-corona-schulleiter-warnt.680.de.html?dram:article_id=493169

26.02.2021
Berliner Bildungsstadtrat fordert Samstagsunterricht statt Sitzenbleiben
Trotz harscher Proteste der Schulleitungen stimmten Berlins Koalition und die CDU für eine Neuregelung bei Klassenwiederholungen. Sofort kam ein Gegenvorschlag.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/vorschlag-zur-bekaempfung-der-pandemiefolgen-berliner-bildungsstadtrat-fordert-samstagsunterricht-statt-sitzenbleiben/26954274.html

27.02.2021
Bildungspolitik in der Pandemie Samstagsunterricht statt Sitzenbleiben
Hilft freiwilliges Sitzenbleiben gegen coronabedingte Wissenslücken? Das Land Berlin setzt auf diesen Weg. Die Kritik ist groß. Gegenvorschläge reichen von Samstagsunterricht bis zum verlängerten Schuljahr.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/wissensluecken-nach-corona-samstagsunterricht-statt-sitzenbleiben-a-bd5fdbd9-caeb-4ca6-8038-ee52bb4ff474

28.02.2021
Samstagsunterricht in der Pandemie »Lehrerverbände können sich nicht jedes Mal verweigern«
Kinder in sozial benachteiligten Familien oder in Förderschulen würden in der Krise vergessen, mahnt der Chef des Deutschen Kinderschutzbundes. Er fordert Samstags- und Ferienunterricht.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/hilfe-fuer-kinder-in-der-pandemie-lehrerverbaende-koennen-sich-nicht-jedes-mal-verweigern-a-8e566894-8f42-4560-903e-745883304987

01.03.2021
Freiwilliges Sitzenbleiben: Was bedeutet das genau für Berliner Schüler?
Trotz Protest seitens Berliner Schulleitungen wurde das Mitspracherecht von Schulen bei freiwilligen Klassenwiederholungen ausgesetzt. Was ändert sich?
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/freiwilliges-sitzenbleiben-was-bedeutet-das-genau-fuer-berliner-schueler-li.143092
-----


Werbung an Schulen, Wirtschaft und Lobbyismus

03.02.2021
„FDP-Ministerin agiert ideologisch“
Grünen-Politiker Kai Gehring kritisiert den Stellenwert des Fachs Wirtschaft in NRW. Er fordert mehr Schutz gegen Lobbyismus an Schulen.
Mehr:
https://taz.de/Gruenen-Politiker-zu-Wirtschaft-in-Schule/!5745059/

 

Verschiedenes

10.02.2020
Stiftung Warentest warnt „Clubhouse“ soll Nutzerdaten ausplaudern
Die gehypte App soll laut Verbraucherschützern Nutzerdaten weitergeben und gegen europäisches Recht verstoßen. „Clubhouse“ soll bereits abgemahnt worden sein.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/stiftung-warentest-warnt-clubhouse-soll-nutzerdaten-ausplaudern/26901350.html

20.02.2021
Digitalisierung der Werbebranche: Virtuelle Influencerinnen bedrohen den Markt der echten Models
Große Marken wie Puma oder Samsung werben für neue Produkte mit Models, die am Rechner geschaffen wurden. Das verändert auch die Ansprüche der Jugend.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/zukunft-technologie/virtuelle-influencerinnen-bedrohen-den-markt-der-echten-models-li.141001

02.03.2021
Verkrustete Verwaltung. Deutschlands Abstieg zeigt sich nicht nur beim Impfen
Deutschlands Ruf in der Welt entspricht immer weniger der Realität. Eine tiefgreifende Reform des öffentlichen Sektors ist nötig.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/meinung/verkrustete-verwaltung-deutschlands-abstieg-zeigt-sich-nicht-nur-beim-impfen/26968018.html

02.03.2021
Jeder zehnte Erwachsene empfindet Lesen als anstrengend
Fast zehn Prozent der Teilnehmenden an einer Umfrage sagt: Lesen ist anstrengend. Und die Hälfte gibt an: Es sei schwer, bei Corona-Informationen zwischen wahr und falsch zu unterscheiden.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/alphabetisierung-jeder-zehnte-erwachsene-empfindet-lesen-als-anstrengend-a-6a5478f3-21c8-4c2f-a621-21ac6c2a439e

05.03.2021
Digitale Diskriminierung: Künstliche Intelligenz: Wissenschaftlerin erklärt, wie Männer bevorzugt werden
Lorena Jaume-Palasí lebt in Berlin und berät Regierungen in Sachen KI. Ihr Urteil: Berechnungen beruhen zu oft auf rassistischen oder sexistischen Annahmen.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/zukunft-technologie/kuenstliche-intelligenz-rasssismus-frauen-wissenschaft-digitale-diskriminierung-li.143773
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____

 

Links:

Schulische Gremienarbeit / Elternrechte

Einführung in die schulische Gremienarbeit für Eltern
http://bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/gremienarbeit

SenBJF: Mitwirkung von Schülern und Eltern in der Schule – Leitfäden für Schüler- und Elternvertreter
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/gute-schule/mitwirkung-von-schuelern-und-eltern/

SenBJF: Häufig gestellte Fragen zur Elternmitwirkung
https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/gute-schule/mitwirkung-von-schuelern-und-eltern/faqs-fuer-eltern/

Ratgeber Schulrecht / Schulische Gremien
http://bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/ratgeber

Handreichung zur Durchführung von Elternabenden
http://www.klicksafe.de/service/elternarbeit/handreichungen-elternabende/#c29485
----------

Rechtsprechung im Internet
Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und das Bundesamt für Justiz stellen für interessierte Bürgerinnen und Bürger ausgewählte Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts, der obersten Gerichtshöfe des Bundes sowie des Bundespatentgerichts ab dem Jahr 2010 kostenlos im Internet bereit.“
http://www.rechtsprechung-im-internet.de/jportal/portal/page/bsjrsprod.psml

Rundschreibendatenbank des Landes Berlin
„Auf der Rundschreibendatenbank des Landes Berlin können alle Dienststellen der Berliner Verwaltung ihre Rundschreiben, die über die eigene Verwaltung hinaus von Interesse sind, kostenlos veröffentlichen.“
https://www.berlin.de/politik-und-verwaltung/rundschreiben/
----------

Abiball. So vermeiden Sie teure Fallen (Stiftung Warentest)
Leitfaden: Tipps für den Abschluss von Abiball­verträgen
https://www.test.de/Abiball-So-vermeiden-Sie-teure-Fallen-5537585-0/#id5537983
----------

Bildung / Schule

Erste Hilfe in der Schule
https://www.bildungsserver.de/Unfallpraevention-und-Erste-Hilfe-9909-de.html

Kultusministerkonferenz (KMK)
https://www.kmk.org/aktuelles.html

Deutscher Bildungsserver – „Schule“
http://www.bildungsserver.de/Schule-136.html

Bildungsserver Berlin - Brandenburg
http://www.bildungsserver.de/

Zeitschrift für Pädagogik 5/2018 – Linktipps zum Thema "Schulwahl – Akteure, Motive und Befunde zum Wandel großstädtischer Schul(angebots)landschaften"
https://www.bildungsserver.de/Zeitschrift-fuer-Paedagogik-5-2018-Schulwahl-Akteure-Motive-und-Befunde-zum-Wandel-grossstadtischer-Schul-angebots-landschaften--12559-de.html

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
https://www.dipf.de/de/directlinks/schule-und-kita

Fachportal Pädagogik (DIPF - Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main)
https://www.fachportal-paedagogik.de/relaunch_fachportal_paedagogik.html?utm_campaign=dbsnewsletter&utm_source=mail&utm_medium=2017-15&utm_term=2017-15

Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB): Bundesweites Bildungsniveau
https://www.iqb.hu-berlin.de/bt/BT2016/Bericht

Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. Berlin
http://lvl-berlin.de/

Nachteilsausgleich bei Legasthenie und Dyskalkulie
Die Positon des LVL Berlin-Brandenburg Bezugnehmend auf die Änderung im Schulgesetz und der Schulverordnungen
Mehr: http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/newsletter/332-bea-newsletter-nr-84-dezember-2019

Dienstleistungen: Schule, Ausbildung und Studium
https://service.berlin.de/dienstleistungen/schule-ausbildung-studium

Unterstützung im Berufswahlunterricht – für Lehrer/innen und Schüler/innen
http://planet-beruf.de/index.php?id=25612 
----------

Inklusion

Friedrich-Ebert-Stiftung:
Ländervergleich Inklusive Bildung in Deutschland
http://library.fes.de/pdf-files/studienfoerderung/13493.pdf
----------

Anti-: Gewalt / Mobbing / Diskriminierung / Rassismus / Thema LSBTIQ*

Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindermißbrauchs:
Datenreport des Monitorings  zum Stand der Prävention sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Deutschland (2015–2018) zu den Handlungsfeldern Schulen und Internate – Teilbericht 5
http://www.datenreport-monitoring.de/wp-content/uploads/2018/03/DJI-Teilbericht_5.pdf

Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs
https://www.aufarbeitungskommission.de/
https://www.aufarbeitungskommission.de/wp-content/uploads/2017/06/Zwischenbericht_Aufarbeitungskommission_Juni_2017.pdf
http://www.hilfeportal-missbrauch.de

„Zunehmende Verbreitung von Missbrauchsabbildungen unter Kindern und Jugendlichen
28.10.2019
BKA warnt vor leichtfertigem Teilen und Weiterleiten kinderpornografischer Abbildungen durch Minderjährige. Rörig: „Der kompetente Umgang mit den digitalen Medien muss wie Schreiben, Lesen oder Rechnen als Kulturtechnik verstanden und Minderjährigen vermittelt werden.“
https://beauftragter-missbrauch.de/presse-service/pressemitteilungen/detail/zunehmende-verbreitung-von-missbrauchsabbildungen-unter-kindern-und-jugendlichen

berta – Beratung und telefonische Anlaufstelle für Betroffene organisierter sexualisierter und ritueller Gewalt
„Wir, die Fachkräfte aus Pädagogik und Psychologie am berta-Telefon, verfügen über langjährige persönliche Erfahrungen mit organisierter ritueller Gewalt. Wir wissen, wie wichtig es ist, den Weg selbst zu bestimmen. Unsere Unterstützung für Betroffene, Helfende und Fachkräfte:
Wir glauben und hören zu. Wir beraten beim Ausstieg und damit verbundenen Fragen
Wir bleiben da, auch wenn es schwierig wird.“
Unsere Unterstützung erfolgt bundesweit, kostenfrei und anonym.
Tel. 0800 3050750 (bundesweit, anonym und kostenfrei)
Sprechzeiten: Dienstag: 16 bis 20 Uhr und Freitag: 9 bis 13 Uhr (außer an Feiertagen und am 24. und 31. Dezember). Anfragen können auch postalisch oder per E-Mail an das Hilfetelefon gestellt werden.
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mehr: https://nina-info.de/berta.html/

Sexualisierte Gewalt in der Schule. Leitfaden zum Umgang mit Verdachtsfällen sexueller Grenzverletzungen, Übergriffe und Straftaten durch Lehrkräfte und weitere Beschäftigte in der Schule (Hrsg.: Bezirksregierung Arnsberg)
https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/s/sexualisierte_gewalt/handreichung_sex.pdf

Hate Speech – das sollten Eltern wissen
https://www.internet-abc.de/eltern/familie-medien/gefahren-und-schutz-viren-mobbing-werbung-datenschutz/hate-speech-das-sollten-eltern-wissen/

Cybermobbing und Hate Speech: das hässliche Gesicht der Internetkommunikation
http://www.verbraucherbildung.de/artikel/cybermobbing-und-hate-speech-das-haessliche-gesicht-der-internetkommunikation

Diskriminierung an Schulen erkennen und vermeiden
02.03.2018
Praxisleitfaden zum Abbau von Diskriminierung in der Schule
http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Leitfaden_Diskriminierung_an_Schulen_erkennen_u_vermeiden.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Dossier: Hilfe bei Mobbing und Cybermobbing in der Schule
Psychoterror auf dem Pausenhof und in sozialen Netzwerken
Inhalt des Dossiers
Mobbing in der Schule -  Diskriminierung in der Schule - Cybermobbing in der Schule
Mehr:
http://www.bildungsserver.de/Mobbing-und-Cybermobbing-12587-de.html

Mediendienst Integration
http://mediendienst-integration.de/ueber-uns.html

Amadeu-Antonio-Stiftung (Herausgeber), durch das Bundesfamilienministerium gefördert: Broschüre „Ene, mene, muh – und raus bist Du“
„Die Handreichung "Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik" für das Handlungsfeld Kindertagesbetreuung reagiert auf neue Herausforderungen im Umgang mit Abwertungen, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus.“
Mehr:
https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/aktuelles/2018/ungleichwertigkeit-und-fruehkindliche-paedagogik/
Download: https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/kita_internet_2018.pdf

Institut für diskriminierungsfreie Bildung (IDB)
https://diskriminierungsfreie-bildung.de/

Jugendnotmail.Berlin
Vertrauliche und kostenlose Online-Beratung für Berliner Kinder und Jugendliche von 10 bis 19 Jahren
https://jugendnotmail.berlin/

Thema LSBTIQ*
Jugendnetzwerk Lambda e.V.
„queere Jugendzentrum in Berlin für junge Lesben, Schwule, Bi-, Trans*, Inter* und Queers zwischen 14 und 27 Jahren sowie für interessierte Jugendliche inklusive Jugendcafé, Beratungsmöglichkeiten, Jugendgruppen und -projekten“
https://www.lambda-bb.de/
Filmprojekte. Image-Film von Lambda BB e.V.: https://www.lambda-bb.de/presse-material/filmprojekte

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
4. Atlas zur Gleichstellung  von Frauen und Männern in Deutschland
https://www.bmfsfj.de/resource/blob/160308/73cf50519fdd0b72be8bce59a041079b/4-atlas-zur-gleichstellung-von-frauen-und-maennern-in-deutschland-broschuere-data.pdf
----------

Demokratie / Menschenrechte / Rassistische und rechtsextreme Positionen

Landeszentrale für politische Bildung Berlin: Publikationen
http://www.berlin.de/politische-bildung/publikationen/
Kostenlose Publikationen der Landeszentrale für politische Bildung für Schüler, Auszubildende, Studierende u.a.: https://www.berlin.de/sen/bjw/service/presse/pressearchiv-2016/pressemitteilung.434672.php
Stichwort Bildung: http://www.bpb.de/gesellschaft/kultur/zukunft-bildung/
Schulnewsletter: http://www.bpb.de/lernen/formate/schulnewsletter-archiv/
- Thema: Rechtspopulismus (03/2019): http://www.bpb.de/htmlnewsletter/287048/maerz-2019-thema-rechtspopulismus
-  Thema
Rassismus: http://www.bpb.de/rassismus;
- Thema
Flucht und Asyl: http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/flucht/

Veranstaltungen der Berliner Landeszentrale
: https://www.berlin.de/politische-bildung/veranstaltungen/veranstaltungen-der-berliner-landeszentrale/?fbclid=IwAR0YXvz1UEGR8WDeDdhTJCOx1J7lHzthaoVnTbFWr2OQMgqp1iQXYdZF_LY&page_at_1_3=1

Wissen
„20 Jahre nach ihrer Gründung ist die Wikipedia ein kaum mehr wegzudenkender Teil der menschlichen Wissensinfrastruktur. Die nahezu unbegrenzte Verfügbarkeit von Informationen täuscht indes bisweilen darüber hinweg, dass wissenschaftlich abgesicherte Wissensproduktion langwierig und mühsam ist.“
Download des Heft (Kostenlos):
https://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/325615/wissen

Stiftung SPI (Sozialpädagogisches Institut Berlin)
„Strategien im Umgang mit demokratiefeindlichen und diskriminierenden Aussagen

Die neue Handreichung des Mobilen Beratungsteams Berlin beschreibt Gesprächsstrategien für alle, die sich in in ihrer Arbeit mit demokratie- und menschenverachtenden Aussagen konfrontiert sehen und diesen selbstsicher entgegentreten wollen.“
https://www.stiftung-spi.de/
Die Publikation: https://www.stiftung-spi.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/veroeffentlichungen/mbt_2019_land_in_sicht.pdf

Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz
Neue Handreichung: Rechtsextreme Ideologien im Natur- und Umweltschutz
Die FARN-Handreichung richtet sich vor allem an Aktive im Natur- und Umweltschutz, in der Rechtsextremismusprävention und der Kinder- und Jugendarbeit.“
Mehr:
https://www.naturfreunde.de/neue-handreichung-rechtsextreme-ideologien-im-natur-und-umweltschutz

Grauzonen. Rechte jugendliche Lebenswelten in Musikkulturen
Mehr:
http://lernen-aus-der-geschichte.de/Lernen-und-Lehren/content/13328

Deutsches Instituts für Menschenrechte.
Analyse
Das Neutralitätsgebot in der Bildung Neutral gegenüber rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien?
Download:
https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/ANALYSE/Analyse_Das_Neutralitaetsgebot_in_der_Bildung.pdf
Oder: https://www.ssoar.info/ssoar/bitstream/handle/document/63942/ssoar-2019-cremer-Das_Neutralitatsgebot_in_der_Bildung.pdf?sequence=3&isAllowed=y&lnkname=ssoar-2019-cremer-Das_Neutralitatsgebot_in_der_Bildung.pdf
----------

Lobbyisten / Wirtschaft / Stiftungen in Schulen

Otto-Brenner-Stiftung:
Wie DAX-Unternehmen Schule machen. Lehr- und Lernmaterial als Türöffner für Lobbyismus
https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/wie-dax-unternehmen-schule-machen/

Foodwatch: Schluss mit Schleichwerbung in der Schule!
Mehr:
https://www.foodwatch.org/de/informieren/kinderernaehrung/2-minuten-info/

Wie Verbraucherbildung an Schulen kommt
http://www.vzbv.de/dokument/wie-verbraucherbildung-schulen-kommt

FragDenStaat?
Jede Person hat das Recht auf Informationen. FragDenStaat hilft Ihnen, Ihr Recht wahrzunehmen.
Fragen Sie über diese gemeinnützige Plattform Behörden in Deutschland nach Informationen und Dokumenten!
Suchen Sie in 138.743 Anfragen und 13.984 Behörden:

https://fragdenstaat.de/

Druck auf Bundesregierung: Neues Portal will Lobbyisten outen
Gläserne Gesetze

Welchen Einfluss haben Lobbyisten auf Ministerien? Hilf uns dabei, Gesetze in Deutschland transparenter zu machen!
https://fragdenstaat.de/gesetze/

Siehe auch: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lobbyismus-neues-portal-will-einfluss-auf-bundesregierung-oeffentlich-machen-a-1151923.html

Lobbypedia
https://lobbypedia.de/wiki/Hauptseite

Lobbyismus an Schulen
https://lobbypedia.de/wiki/Kategorie:Lobbyismus_an_Schulen

LobbyControl
https://www.lobbycontrol.de
http://digitalpresent.tagesspiegel.de/lobbylandschaft

Stiftungen: Die neuen Player in der Bildungspolitik
Die Zahl der im Bildungsbereich tätigen Stiftungen ist seit der Jahrtausendwende stark gestiegen. Längst sind sie zu einflussreichen bildungspolitischen Akteuren geworden. Wie ist der Bedeutungszuwachs von Stiftungen zu erklären und welche Ambivalenzen birgt ihr Engagement?
Mehr:
http://www.bpb.de/gesellschaft/bildung/zukunft-bildung/199165/stiftungen?p=all

Zuwendungsdatenbank
In der Zuwendungsdatenbank werden seit 2009 die im zurückliegenden Jahr von den Behörden ausgereichten Zuwendungen an juristische Personen veröffentlicht (ab einem Zuwendungsbetrag i. H. v. 100 Euro), aktuell die Zuwendungen des Jahres 2016. Dies erfolgt jeweils zum 30. Juni eines jeden Jahres. Zuwendungen an natürliche Personen und Gesellschaften bürgerlichen Rechts werden jeweils pro Politikbereich in einer Summe veröffentlicht. …“
http://www.berlin.de/sen/finanzen/service/zuwendungsdatenbank/

Gemeingut in Bürgerhand
https://www.gemeingut.org/

Gemeinwohl als Zukunftsaufgabe. Öffentliche Infrastrukturen zwischen Daseinsvorsorge und Finanzmärkten
https://www.gemeingut.org/wp-content/uploads/2017/06/Endf-Gemeinwohl-als-Zukunftsaufgabe_Web.pdf

Von der „Selbstständigen“ zur „Kommunalen Schule“
Neben der Debatte um die sog. „Selbstständige Schule“ gibt es inzwischen einen neuen schulpolitischen Diskurs. Es ist dies der Diskurs um die Kommunalisierung von Schule unter den Schlagwörtern „Kommunale Schule“ oder „Kommunale Bildungslandschaft“. Auch wenn vereinzelt auch Sinnvolles unter diesem Label firmiert, ist die Debatte vor allem dadurch gekennzeichnet, dass sie – wie bereits von der „Selbstständigen Schule“ bekannt – für den Fall einer „Kommunalisierung“ der Schulen das Blaue vom Himmel herab verspricht. In Zwischentönen wir jedoch deutlich, dass das Ziel einer solchen Dezentralisierung in erster Linie Kürzungen im Bildungsbereich sind, die sich angeblich mittels sagenhafter Synergieeffekte bei gleichzeitiger „Qualitätssteigerung“ erreichen lassen sollen.
Mehr:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=10333
----------

Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung ist ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.
https://www.kubinaut.de/de/

Antwort der Bundesregierungauf die Kleine Anfrage – Drucksache 19/21010
Jahresbilanz der Einsätze von Jugendoffizieren und Karriereberatern derBundeswehr im Jahr 2019
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/212/1921235.pdf
----------

Datenschutz im Internet

Initiative Datenschutz geht zur Schule
Die Initiative “Datenschutz geht zur Schule” des
Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. sensibilisiert Schülerinnen und Schüler bundesweit von den 4. Klassen bis zur Berufsschule für den sicheren und bewussten Umgang mit dem Internet und den sozialen Medien.“
Mehr:
https://www.bvdnet.de/en/datenschutz-geht-zur-schule/

cyber4EDU e.V.
Linklist: Digitale Schule und Datenschutz: https://cyber4edu.org/c4e/wiki/schule_datenschutz

handysektor
Landesanstalt für Medien NRW / Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs):
https://www.handysektor.de/startseite/
Handysektor: Erklärung von Nutzungsbedingungen kurzgefasst: https://www.handysektor.de/mediathek/nutzungsbedingungen-kurzgefasst/

Digitalcourage e.V
Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Wir sind technikaffin, doch wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie „verdatet und verkauft“ wird.

https://digitalcourage.de/

Stellungnahme gegen die Mythen der Industrie: https://digitalcourage.de/blog/2017/e-privacy-mythen-der-industrie

netzpolitik.org
"netzpolitik.org ist eine Plattform für digitale Freiheitsrechte. Wir thematisieren die wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik und zeigen Wege auf, wie man sich auch selbst mit Hilfe des Netzes für digitale Freiheiten und Offenheit engagieren kann. Mit netzpolitik.org beschreiben wir, wie die Politik das Internet durch Regulierung verändert und wie das Netz Politik, Öffentlichkeiten und alles andere verändert.
Wir verstehen uns als journalistisches Angebot, sind jedoch nicht neutral. Unsere Haltung ist: Wir engagieren uns für digitale Freiheitsrechte und ihre politische Umsetzung“
https://netzpolitik.org/ueber-uns/
Mehr: https://netzpolitik.org/

Check if your Flickr photos were used to build face recognition
https://exposing.ai/

Offenes Wissen für die digitale Gesellschaft (Open Knowledge Foundation Deutschland)
Die Open Knowledge Foundation Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein,  der sich für offenes Wissen, offene Daten, Transparenz und Beteiligung einsetzt.
Hier kannst du mehr über unsere Organisation, unsere Ziele und unsere Projekte erfahren.
https://okfn.de/
----------

Faktencheck

Faktenfinder
http://faktenfinder.tagesschau.de

So geht Medien. „Fake News im Netz erkennen
Jeden Tag erscheinen weltweit Millionen neuer Videos, Artikel und Posts im Internet. Doch woher soll man wissen: Stimmt das wirklich, was da zu sehen und zu lesen ist? Oder ist alles nur Fake? Eine Anleitung in drei Schritten.“
Mehr: http://www.br.de/sogehtmedien/index.html
Siehe auch:
http://faktenfinder.tagesschau.de/tutorials/social-bots-erkennen-101~_origin-668dd3c8-0458-48eb-804c-cbc7d6a09fc1.html

Fake News. Wo kommt das Bild her? So geht Bilderrückwärtssuche
https://www.handysektor.de/artikel/wo-kommt-das-bild-her-so-geht-bilderrueckwaertssuche/

Tineye
Rückwärts-Bildersuche: „Reverse Image Search. Search by image and find where that image appears online“
https://tineye.com

Hoaxsearch
Die Suchmaschine für Fakes im Internet
http://www.hoaxsearch.com/

Mimikama - Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch
https://www.mimikama.at/category/allgemein/

First Draft News
„Grundlegende Quelle zur Berichterstattung und Quellenprüfung für Journalisten“

https://de.firstdraftnews.org/

Faktencheck. Fakten für die Demokratie
https://correctiv.org/faktencheck/

Science Feedback
„Science Feedback is a worldwide network of scientists sorting fact from fiction in science based media coverage. Our goal is to help readers know which news to trust.“
https://sciencefeedback.co/

GENIOS Online-Pressearchiv
https://www.genios.de/presse-archiv

Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“
https://www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de/sitemap/

Bundeszentrale fürpolitische Bildung
Spezial zum Thema "Verschwörungstheorien"
https://www.bpb.de/270188

Klicksafe
„Klicksafe to Go“.“ Klicksafe für Pädagogen“

https://www.klicksafe.de/paedagogen-bereich/fuer-die-sekundarstufen/klicksafe-to-go/
_____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____

 

Schule und Corona-Virus (SARS-CoV-2): Schuljahr 2020/21


Tagesaktuell aktualisierte Informationen finden Sie unter:
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/8-bea-ueber-uns/372-fortlaufend-aktuallisierte-informationen-zum-corona-virus-sars-cov-2-und-schule-2021-faktencheck-tipps

Stand 07.03.2021

Zum Teil 1 mit weitere Informationen, Untersuchungen, Stellungnahmen, Ratgebern insbesondere für und aus dem Jahr 2020:
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/8-bea-ueber-uns/346-fortlaufend-aktuallisierte-informationen-zum-coronavirus-notbetreuung-fuer-eltern-faktencheck-tipps-fuer-familien-multimediaangebote-pruefungen-finden-statt

Siehe auch:
Falschmeldungen zum Coronavirus. So machen Sie einen Faktencheck:
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/12-nachrichten/343-falschmeldungen-zum-coronavirus-so-machen-sie-einen-faktencheck    
Digitale Angebote / Schulfernsehen / Online Tools / Datenschutz:
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/8-bea-ueber-uns/345-digitale-angebote-schulfernsehen-online-tools
Wenn die Schule zu Hause stattfindet – Tipps für Familien / Mit Kindern gut durch die Corona-Zeit kommen (Mehrsprachig) SIBUZ Infobrief:
http://www.bea-charlottenburg-wilmersdorf.de/index.php/8-bea-ueber-uns/344-sibuz-infobrief-extra-wenn-die-schule-zu-hause-stattfindet-tipps-fuer-familien

 

Aktuelle Meldungen:

04.03.2021
"Senat beschließt 2. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
Pressemitteilung vom 04.03.2021

Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, die 2. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen.

Die 2. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung löst die erste SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die zuletzt am 14.02.2021 geändert wurde ab und enthält die folgenden wesentlichen Änderungen:

  • Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird angepasst. Demnach besteht in geschlossenen Räumen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, FFP2-Maske oder Maske der Qualifizierung KN95.
  • Die Beschränkung der Bewegungsfreiheit (sog. 15-Kilometer-Regel) bei hohen Inzidenzen entfällt.
  • Kontaktbeschränkung: Bei privaten Zusammenkünften dürfen 5 Personen aus zwei Haushalten gleichzeitig anwesend sein. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.
  • Geschäfte dürfen für sogenanntes „Click & Meet“ – das Einkaufen nach Terminbuchung und für ein festgelegtes Zeitfenster für eine begrenzte Kundenzahl – öffnen.
  • Babyfachmärkte, Blumengeschäfte und Gartenmärkte dürfen ohne die Beschränkung auf „Click & Meet“ öffnen.
  • Dienstleistungsgewerbe im Bereich Körperpflege dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Gesichtsnahe Dienstleistungen dürfen nur an Personen geleistet werden, die über einen tagesaktuellen negativen Test auf eine SARS-CoV-2-Infektion verfügen.
  • Fahrschulen, Boots- und Flugschulen dürfen wieder öffnen. Das Personal muss regelmäßige Testangebote bekommen.
  • Sport im Freien ist mit bis zu fünf Personen kontaktfrei aus bis zu zwei Haushalten erlaubt. Ebenfalls zulässig ist der gemeinsame Sport in festen Gruppen von bis zu 20 Kindern bis 12 Jahren.
  • Museen, Galerien, Gedenkstätten, die Tierhäuser von Zoo und Tierpark und das Aquarium dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Neben Zugangsbeschränkungen gilt in geschlossenen Räumen eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.
  • Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung wird ermächtigt, in Zusammenarbeit mit den Pflegeheimen bei hohen Impfraten Erleichterungen von den Beschränkungen der Infektionsschutzmaßnahmen zu regeln.

Die 2. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird am 06.03.2021 im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes Berlin verkündet und tritt damit am 07.03.2021 in Kraft. Sie finden diese dann auf: https://www.berlin.de/corona/."
https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1060667.php

 

 
02.03.2021
SenBJW
Schulorganisation ab dem 9. März 2021 - Präsenzpflicht bleibt weiterhin ausgesetzt
An alle Schulleitungen im Land Berlin
"Die im letzten Schreiben vom 12. Februar 2021 festgelegten Regelungen gelten weiterhin. Die Präsenzpflicht bleibt ausgesetzt. Schülerfahrten finden weiterhin mindestens bis zum 21. Mai 2021 nicht statt.
Darüber hinaus gelten die folgenden Regelungen:
Ab dem 09. März gilt:
-Notbetreuung in der Primarstufe (bzw. in der Jahrgängen 1-6) wird angeboten.
-In den Jahrgangsstufen 1 bis 6 finden täglich mindestens 3 Unterrichtsstunden in festen halbierten Lerngruppen statt, gemessen an der Klassenstärke  (Unterricht wie im Alternativszenario gemäß Handlungsrahmen 2020/21) oder nach schulischer Entscheidung im Benehmen mit der Schulkonferenz Unterricht in festen, halbierten Lerngruppen und mindestens Abdeckung der Stundentafel innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Unterrichtswochen (Wechselmodell).
An grundständigen Gymnasien findet in den Jahrgangsstufen 5 und 6 der Präsenzunterricht nach dem Konzept der Schule im Alternativszenario gemäß Handlungsrahmen 2020/21 in Abstimmung mit der Schulaufsicht in halben Lerngruppen statt.
-Der Schulschwimmunterricht in der Primarstufe wird wieder aufgenommen und findet im Wechselbetrieb in kleinen Gruppen statt.
-Die Nutzung der Sporthallen in der Gymnasialen Oberstufe ist für Schülerinnen und Schüler der Q4 für die Prüfungsvorbereitungen in Kleingruppen wieder möglich.
Ab dem 17. März gilt:
-Ab Jahrgangsstufe 10 (einschließlich) werden die Schülerinnen und Schüler aller Schularten in festen Lerngruppen (in halber Klassenstärke, gilt auch für entsprechende Kursstärken) nach dem Alternativszenario gemäß Handlungsrahmen 2020/21 (Wechselmodell) auch in Präsenz unterrichtet. Dies gilt ebenso vorbehaltlich der Entwicklung des Infektionsgeschehens. 
-Praktika finden statt, soweit schulorganisatorisch möglich.
-Die Nutzung der Sporthallen in der Gymnasialen Oberstufe ist auch für Schülerinnen und Schüler der Q2 für die Prüfungsvorbereitungen in Kleingruppen wieder möglich. (...)
Mit der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts möchten wir deshalb noch einmal auf die Notwendigkeit der Feststellung der individuellen Lernausgangslagen der Schülerinnen und Schüler mit den von unserer Verwaltung bereitgestellten Instrumenten und dar-aus abzuleitende Fördermaßnahmen hinweisen. Genutzt werden kann jederzeit das online zur Verfü-gung stehende Instrument ILeA plus in den Fächern Deutsch und Mathematik für die Jahrgangsstufen  2- 6 (https://www.isq-bb.de/wordpress/werkzeuge/ileaplus/) sowie der Lesecheck für die Jahr-gangsstufen 3 und 4 (https://www.isq-bb.de/wordpress/werkzeuge/lesecheck/). Zudem können Schulen in allen Fächern auch online an den VERA 8 Tests teilnehmen (http://www.isq-bb.de/vera-online/). Für eine freiwillige Teilnahme an VERA 3 besteht noch bis zum 12.3.2021 die Möglichkeit der Anmeldung im ISQ-Portal (https://portal.isq-bb.de/)."
 

28.02.2021
Simulationen zu besorgniserregenden Varianten
Am Scheideweg zur dritten Welle
Die Neuinfektionen steigen wieder – trotz Lockdown. Simulationen zur Verbreitung der Varianten zeigen, wie schnell die dritte Welle kommen könnte – und wie wir sie vielleicht doch noch verhindern könnten.
Mehr: https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/simulationen-zu-besorgniserregenden-varianten-am-scheideweg-zur-dritten-welle/----------

 

27.01.2021
Warentest-Expertin über FFP2-Masken: „Wir empfehlen einzig die Maske 3M“
Die Stiftung Warentest ist von der Qualität vieler FFP2-Masken nicht überzeugt. Julia Witt erklärt, warum die meisten schlecht abgeschnitten haben.
Mehr: https://taz.de/Warentest-Expertin-ueber-FFP2-Masken/!5754135/
----------


SenBjW - Senatsbildungsverwaltung

Informationen zu Tests und Teststrategie 
ab 22.02.2021
https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/tests/

19.02.2021
Organisatorische und arbeitsmedizinische Vorgaben zur Durchführung von Antigen.-Schnelltests an den Berliner Schulen.
https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/briefe-an-schulen/organisatorische_und_arbeitsmedizinische_vorgaben_zur_durchfuhrung_von_antigen.-schnelltests_an_den_berliner_schulen.pdf

Informationen zu den COVID-19 Schnelltests in den Schulen
https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/briefe-an-schulen/informationen-zu-den-covid-19-schnelltests-in-den-schulen.pdf

Zentren für PCR-Nachtest für Schulen, Kitas, Kindertagespflege
https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/tests/210219_testzentren__senbjf.pdf
----------

15.02.2021
Einschulung: Untersuchungen verzögern sich erneut
Schon im letzten Jahr konnten die Gesundheitsämter wegen Corona nur 30 Prozent der angehenden Erstklässler untersuchen. Das Problem wiederholt sich 2021.
Mehr: https://www.berliner-zeitung.de/news/berlin-einschulungsuntersuchungen-wieder-mit-verzoegerungen-li.140008
----------

 

SenBJF
Lüften-Grundsätze
https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/grafiken-und-medien/lueften-in-der-schule.pdf
----------

12.02.2021
So ansteckend ist die Variante B.1.1.7 in Innenräumen
Ihre Verbreitung zeigt: Die Corona-Mutante B.1.1.7 ist ansteckender als das Ursprungsvirus. Testen Sie mit unserem Rechner, wie sich damit das Infektionsrisiko verändert.
Mehr: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-02/corona-infektion-ansteckungsgefahr-coronavirus-mutation-b117-aerosole?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

10.02.2021
TU-Studie zu Ansteckungen Supermarkt, Friseur, Schule – so hoch ist das Infektionsrisiko
Sollten Schulen, Friseure und Co. wieder öffnen? Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Risiko einer Ansteckung. Eine Studie liefert Hinweise.
(...) Sein Fazit: „In Büros und Schule ist das Risiko einer Ansteckung sehr hoch.“ Der entscheidende Faktor ist Kriegel zufolge hier nämlich die Aufenthaltsdauer.
Mehr: https://www.tagesspiegel.de/wissen/tu-studie-zu-ansteckungen-supermarkt-friseur-schule-so-hoch-ist-das-infektionsrisiko/26900620.html
---------

Die S3-Leitlinie als Handlungsempfehlung für Schulen
"Die Leitlinie soll helfen, um bei geöffnetem Schulbetrieb das Infektionsrisiko zu vermindern und einen möglichst sicheren, geregelten und kontinuierlichen Schulbetrieb in Pandemiezeiten zu ermöglichen. Nun wurde eine Kurzfassung veröffentlicht.

Wir leben weiterhin in schwierigen Zeiten vor die uns die Pandemie stellt. Dabei kreisen die Unsicherheiten stets um die Wirksamkeit der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Im besonderen Fokus stehen dabei zurecht die Schulen. Wie in allen gesellschaftlichen Bereichen müssen auch für sie zwingend weitreichende Entscheidungen getroffen werden, denn die 8,3 Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben ein Recht auf Bildung.

Die Entscheidung, ob Schulen wieder geöffnet werden, kann dabei nicht von der Wissenschaft gefällt werden, sondern von den politischen Entscheidungsträgern. Bei der Frage nach Maßnahmen, um Schule in Pandemiezeiten zu ermöglichen, kann die Wissenschaft aber sehr wohl unterstützen.

Daher hat sich ein interdisziplinäres Team, das im Rahmen der aktuellen Förderung des Netzwerks Universitätsmedizin vom BMBF unterstützt wurde, genau dieser Frage gewidmet. Auf wissenschaftlicher Basis reichen Sie eine Handlungsempfehlung, welche Maßnahmen ergriffen werden sollten, um einen Schulbetrieb zu ermöglichen, falls das Infektionsgeschehen dies zulässt. Die Handlungsempfehlungen beruhen auf den aktuell verfügbaren internationalen Studien zur Wirksamkeit von Maßnahmen zur Kontrolle und Prävention der Übertragung von SARS-CoV-2 in Schulen.

Die Empfehlungen wurden dabei von einer repräsentativen Gruppe von Expertinnen und Experten der wissenschaftlichen Fachgesellschaften -  hier federführend die Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie, die Deutsche Gesellschaft für Public Health, die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin sowie die Deutsche Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie – sowie am Schulgeschehen Beteiligten und Entscheidungsträgerinnen und -trägern nach einer strukturierten Vorgehensweise erarbeitet.

In der bisherigen Situation mussten die Verantwortlichen vor Ort oft allein entscheiden, welche Maßnahmen in ihrer Schule die richtigen sind, um Infektionen zu vermeiden. Genau hier setzt die S3-Leitlinie an und gibt klare und wissenschaftlich fundierte Empfehlungen darüber, welche Maßnahmenpakete ergriffen werden sollten, um das Infektionsrisiko in den Schulen so gering wie möglich zu halten – für einen möglichst sicheren, geregelten und kontinuierlichen Schulbetrieb in Pandemiezeiten.

Das Expertenteam beantwortet in der S3-Leitlinie unter anderem folgende Fragen:

  • Wann sollte Unterricht in geteilten Klassen erfolgen?
  • Welche Gruppen sollten als Kohorte gebildet werden, die sich untereinander nicht treffen?
  • Was ist zum Tragen von Masken zu sagen?
  • Wie sollte mit der schwierigen Frage der Verdachtsfälle umgegangen werden?
  • Wie ist das mit dem richtigen Lüften und den Luftreinigern?
  • Aber auch: Was ist auf dem Schulweg zu beachten?

Die Leitlinie ist jedoch keine Entscheidungsgrundlage dafür, ob Schulen wieder geöffnet werden können. Das Thema Schulschließungen wird in der Leitlinie ausdrücklich nicht behandelt.
Die Leitlinie liegt nun vorab in einer Kurzfassung vor. Die finale Fassung soll Ende Februar veröffentlicht werden."

https://www.bmbf.de/de/die-s3-leitlinie-als-handlungsempfehlung-fuer-schulen-13722.html

S3-  Leitlinie Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV  -2-Übertragung in Schulen | Lebende Leitlinie
Kurzfassung
PDF:
https://www.bmbf.de/files/027-076k_Praevention_und_Kontrolle_SARS-CoV-2-Uebertragung_in_Schulen_2021-02.pdf

08.02.2021
Leitlinien für den Präsenzunterricht an den Schulen
Wechselunterricht, kleine Klassen, Singverbot – die Bedingungen für Präsenzunterricht an Schulen sind kompliziert. Doch Berlin bereitet sich bereits darauf vor.
Mehr: https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/leitlinien-fuer-den-praesenzunterricht-li.138545

----------

Twitter-Initiative #BildungAberSicher
Interaktive Karte von Corona-Fälle an Schulen
Es werden Schulen aufgeführt, die mindestens 3 Coronainfektionen aufweisen.
https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1J3_XAIpyGIFCWUz7VAel_Z3Gnf_jju_c&ll=52.5188718265267%2C13.264048050436793&z=14
Interaktiver Coronavirus-Monitor
https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/
----------

 

Rechtliches


Gesetze zur COVID-19-Pandemie und Rechtsprechung
https://dejure.org/corona-pandemie
https://lexcorona.de/doku.php?id=rechtsakte_des_bundes

Liste der infolge der COVID-19-Pandemie erlassenen deutschen Gesetze und Verordnungen
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_infolge_der_COVID-19-Pandemie_erlassenen_deutschen_Gesetze_und_Verordnungen

 

SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 04.03.2021:
https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung Berlin vom 04.03.2021
* https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

Gesetzes- und Verordnungsblatt 2020 Berlin
https://www.berlin.de/sen/justiz/service/gesetze-und-verordnungen/2020/

Quarantäne-Regelungen der Bezirke
Stand: 07.03.2021
https://www.berlin.de/corona/massnahmen/quarantaene/

Allgemeinverfügung:
Quarantäne von Kontaktpersonen der Kategorie I und von Verdachtspersonen und Isolation von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen
Bekanntmachung des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin vom 26. Februar 2021
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/corona-informationen/artikel.1024311.php

14.02.2021
Vierte Verordnung zur Änderung der Schul-Hygiene-Covid-19-Verordnung
VO-Nr. 18-318
https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/vorgang/d18-3391.pdf

Sechste Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
VO-Nr. 18-316
https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/vorgang/d18-3389.pdf

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)
Quarantäne von Kontaktpersonen der Kategorie I und von Verdachtspersonen und Isolation von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen

Bekanntmachung des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin vom 15. Dezember 2020
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/aktuelles/corona-informationen/artikel.1024311.php

Schulstufen-COVID-19-Verordnung 2020/2021
Verordnung zur Anpassung von Regelungen für die Primarstufe und die Sekundarstufe I und II zur Bewältigung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Schuljahr 2020/2021 (Schulstufen-COVID-19-Verordnung 2020/2021 –SchulstufCOV-19-VO 2020/2021)  
Vom 14. Dezember 2020
https://www.parlament-berlin.de/ados/18/IIIPlen/vorgang/d18-3264.pdf
-------

 

Die Bundesregierung

Coronavirus in Deutschland
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus
----------

 Robert-Koch-Institut

 

Stand: 07.03.2021
COVID-19 in Deutschland – häufig gefragt
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

COVID-19 und Impfen (Stand 04.03.2021)
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/COVID-19.html

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2 / Krankheit COVID-19
Gesamtstand: 05.03.2021
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/gesamt.html

23.10.2020
Die Pandemie in Deutschland in den nächsten Monaten - Ziele, Schwerpunktthemen und Instrumente für den Infektionsschutz
Strategie-Ergänzung
Mehr: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Strategie_Ergaenzung_Covid.html

12.10.2020
Präventionsmaßnahmen in Schulen während der  COVID-19-Pandemie
Empfehlungen des Robert Koch-Instituts für Schulen
Mehr: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Praevention-Schulen.pdf?__blob=publicationFile

12.10.2020
SARS-CoV-2-Testkriterien für Schulen während der  COVID-19-Pandemie
Empfehlungen des Robert Koch-Instituts für Schulen
Mehr: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Teststrategie/Testkriterien-Schulen.pdf?__blob=publicationFile

05.03.2021
Robert-Koch-Institut
Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
---------

 

Senatskanzlei:

Corona-Prävention in Berlin – Fragen und Antworten 
Wir informieren fortlaufend über den Umgang mit dem Coronavirus. https://www.berlin.de/corona/https://www.berlin.de/corona/faq/ 
Schulen, Kitas und Berufsschulen: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/schulen-und-kitas/
Stand: 07.03.2021
----------

 

Abitur 2021

 

 ----------

 

Senatsbildungsverwaltung - SenBJF

 

Corona
https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/

Briefe an Schulen
 

12.01.2021
Prüfungen zum Mittlerem Schulabschluss und zur erweiterten Berufsbildungsreife angepasst
"Pressemitteilung vom 12.01.2021

Die Covid-19-Pandemie stellt die Berliner Schulen vor besondere Herausforderungen. Aus Sicht der Senatsbildungsverwaltung hat der Unterricht, auch als schulisch angeleitetes Lernen zu Hause, in dieser Situation Priorität. Lehrkräfte sollten deshalb von Korrekturarbeiten entlastet werden. Aus diesem Grund hat die Senatsbildungsverwaltung die Prüfungsmodalitäten für den Mittleren Schulabschluss (MSA) und für die erweiterte Berufsbildungsreife (EBBR) analog zum Vorjahr gestaltet: Die Präsentationsprüfungen zur Erlangung des MSA/der EBBR in der 10. Jahrgangstufe der allgemeinbildenden Schulen finden statt. Das gilt auch für die beruflichen Schulen und Oberstufenzentren in den Bildungsgängen Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA) und Fachoberschule. Die vergleichenden Arbeiten zur Erlangung der Berufsbildungsreife (BBR) sowie die drei schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Mathematik und erster Fremdsprache zur Erlangung des MSA und EBBR werden im Jahr 2021 ausgesetzt. Das betrifft ebenfalls die Sprechfertigkeitsprüfung in der ersten Fremdsprache.(...)."
https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2021/pressemitteilung.1039213.php
-----

Leitlinien für den Fall reduzierten Präsenzunterrichts im Berliner Praxissemester 2020/21 (09.01.2021)
für Praxissemesterstudierende, Mentor*innen, Schulleitungen und Universitätslehrende
https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule/leitlinien-praxissemester-im-berliner-lehramtsstudium-bei-reduziertem-unterricht.pdf
-----

Aktualisierte Musterhygienepläne und neue Einstufung
Die Berliner Schulen haben nun die aktualisierten Musterhygienepläne jeweils für die Primarstufen, für die weiterführenden Schulen und für die beruflichen Schulen erhalten. In diesen detaillierten Musterhygieneplänen wird festgelegt, in welchem Rahmen die Schulen ihre Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen umsetzen werden,
Zugleich ist auch der Stufenplan für die Schulen in Kraft gesetzt worden. Es gibt Stufe Grün (Regelunterricht), Gelb (Regelunterricht mit verstärktem Hygieneschutz), Orange (Regelunterricht mit noch stärkerem Hygieneschutz) sowie Rot (Alternativszenario: Mischung aus Präsenzunterricht und schulisch angeleitetem Lernen zu Hause“

Zu den Downloads:

Einsatz mobiler Teststellen an Schulen (16.12.2020)
https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule/einsatz-mobiler-teststellen-an-schulen-201216.pdf

Grafiken
- Wenn mein Kind Krank wird - ...Umgang mit Atemwegserkrankungen in Schule/Kita:
- Kategorien der Kontaktpersonen nach RKI
- Kontaktzenarien im Corona-Kontext
- Warum feste Gruppen bei Kontakt ohne Mund-Nasen-Schutz wichtig sind
- Hilfreiche Massnahmen für Einrichtungen
- Informationswege bei Corona-Fällen in Schule/KiTa
https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/200826_infografiken_zu_corona_fuer_schulen_und_kitas_i_din_a4.pdf

----------



Bundesinstitut  für Risikobewertung
Kann das neuartige Coronavirus über Lebensmittel und Gegenstände übertragen werden?
Stand: 17.11.2020
https://www.bfr.bund.de/de/kann_das_neuartige_coronavirus_ueber_lebensmittel_und_gegenstaende_uebertragen_werden_-244062.html#%3A%7E%3Atext%3DGrunds%C3%A4tzlich+k%C3%B6nnen+Coronaviren+durch+direktes
Weitere Fragen und Antworten
https://www.bfr.bund.de/cm/343/kann-das-neuartige-coronavirus-ueber-lebensmittel-und-gegenstaende-uebertragen-werden.pdf


Helmholtz-Gemeinschaft
* Coronavirus SARS-CoV-2
https://www.helmholtz.de/aktuell/coronavirus-sars-cov-2/zahlen-und-fakten/
* Glossar:
https://www.helmholtz.de/glossar/corona-glossar/


DGUV - Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
SARS-CoV-2 Schutzstandard für Schulen / FAQs
Stand: 02.12.2020
https://www.dguv.de/corona-bildung/schulen/faq/index.jsp


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Coronavirus - Infos und Hinweise für Eltern
Wie können Eltern ihren Kindern die Corona–Pandemie erklären? Was ist bei der Alltagsmaske zu beachten? Informationen zum Thema „Kinder und Coronavirus“ und Tipps für zu Hause.
Mehr: https://www.kindergesundheit-info.de/coronavirus-sars-cov-2-elterninformationen/


Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Pandemie der Coronavirus-Krankheit (COVID-19)
https://www.euro.who.int/de/health-topics/health-emergencies/coronavirus-covid-19
https://www.euro.who.int/de


Aktualisierte  Stellungnahme  der  Deutschen  Gesellschaft  für  Pädiatrische  Infektiologie  (DGPI)  und  der  Deutschen  Gesellschaft  für  Krankenhaushygiene  (DGKH)  zur  Rolle  von  Schulen und Kindertagesstätten in der COVID-19 Pandemie
(18.01.2021)
https://dgpi.de/wp-content/uploads/2021/01/DGKH_DGPI-Empfehlung_18_01_2021_v2.pdf
----------

 

Thema Aerosole und Lüften & Mund-Nasen-Bedeckung


Aerosol-Rechner
HEADS — Human Emission of Aerosol and Droplet Statistics
Abteilung für Fluidphysik, Strukturbildung und Biokomplexität, Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation Göttingen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Krankenhaushygiene und Infektiologie, Universitätsmedizin Göttingen
https://aerosol.ds.mpg.de/de/

 

19.02.2021
Fördergelder für Luftreiniger. An der Schule vorbei
500 Millionen Euro stellt der Bund für Coronafilter bereit – bislang ist nicht ein Euro gezahlt worden. Berlin gibt 20 Million aus für Luftreiniger.
Mehr: https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/foerdergelder-fuer-luftreiniger-an-der-schule-vorbei/26934080.html


13.11.2020
"Mund-Nase-Bedeckungen in Schulen: Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt!
Gesetzliche Unfallversicherung stellt klar: Schulleitungen oder Lehrkräfte, die in der Schule Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen anordnen oder umsetzen, können sich dabei auf die Haftungsfreistellung durch die gesetzliche Unfallversicherung verlassen.
Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hin. Die gesetzliche Unfallversicherung stellt damit klar: Personen, die Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit anderer Menschen tragen, setzen sich keinen Haftungsrisiken aus, wenn sie das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen anordnen, wie es in Verordnungen und Standards zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 vorgesehen ist.
Hintergrund:
Verletzen sich Kinder beim Schulbesuch, stehen sie dabei unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Die regional zuständige Unfallkasse trägt dann die Kosten für Heilbehandlung und Rehabilitation; sie entschädigt die Versicherten bei bleibenden Gesundheitsschäden zudem finanziell.
Dieser Schutz erstreckt sich auch auf den Fall, dass Versicherte durch eine Maßnahme, die zu ihrem Schutz ergriffen wird, einen Gesundheitsschaden erleiden. Führt beispielsweise das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung dazu, dass die Brille beschlägt, die versicherte Person stürzt und sich dabei verletzt, kann die Unfallkasse den Sturz als Arbeitsunfall anerkennen."
https://www.unfallkasse-berlin.de/service/archiv-meldungen/detail/mund-nase-bedeckungen-in-schulen-schutz-der-gesetzlichen-unfallversicherung-gilt

10.11.2020
Fakten zu Mund-Nase-Bedeckungen
"Der DGUV liegen keine Belege für Gesundheitsgefährdungen durch das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen vor.

Berufsgenossenschaften und Unfallkassen erhalten derzeit vermehrt Anfragen zum Gebrauch von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB). Hintergrund dieser Anfragen ist die Sorge, dass das Tragen von MNB der Gesundheit schaden könnte. Hierzu hat der Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), ein Statement veröffentlicht.

"Den Berufsgenossenschaften und Unfallkassen liegen aktuell keine Informationen vor, die belegen, dass das Tragen einer MNB aus textilem Gewebe die Atmung in einem gesundheitsgefährdenden Maße beeinträchtigt oder eine so genannte 'CO2-Vergiftung' auslösen könnte. Umgekehrt sehen die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung in MNB eine Maßnahme, das Risiko von Tröpfcheninfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 zu verringern, wenn der Mindestabstand nicht gewährleistet ist."
Mehr: https://www.unfallkasse-berlin.de/service/archiv-meldungen/detail/default-42b9830dec

Institut für Arbeitssicherheit der Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
"CO2-App (Rechner und Timer)
Mit der CO2-App lässt sich die CO2-Konzentration in Räumen berechnen. Der Rechner hilft auch dabei, die optimale Zeit und Frequenz zur Lüftung ein Raumes zu bestimmen. Nach der Berechnung kann die errechnete Zeit als Timer gesetzt werden, um an die nächste Lüftung erinnert zu werden.
Der Rechner basiert auf den Ergebnissen einer Studie, in der die CO2-Konzentration während 720 Unterrichtsstunden in 111 Schulen gemessen wurde. Die Datenbasis ermöglicht jeweils eine Berechnung für das Sommer- und Winterhalbjahr sowie für die Primar- und Sekundarstufe im Bildungsbereich.
Ein Vergleich mit rechnerisch ermittelten und messtechnisch gewonnenen Werten für den Bürobereich zeigte, dass die Ergebnisse aus dem Sekundarbereich auch auf diesen Bereich übertragbar sind.
Im Bildungsbereich ist der Zielwert von 1000 ppm der Mittelwert über eine Nutzungseinheit gemäß den Empfehlungen des Umweltbundesamtes.
In Büro- und Besprechungsräumen ist der Zielwert von 1000 ppm der Momentanwert gemäß der ASR A3.6 "Lüftung"."
Download: https://www.dguv.de/ifa/praxishilfen/innenraumarbeitsplaetze/raumluftqualitaet/co2-app/index.jsp

Uni BW: Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik
Schulunterricht während der SARS-CoV-2 Pandemie ‒ Welches Konzept ist sicher, realisierbar und ökologisch vertretbar?
Version vom 22.09.2020 DOI: 10.13140/RG.2.2.11661.56802 22
https://www.unibw.de/lrt7/schulbetrieb-waehrend-der-pandemie.pdf

Unfallkasse Berlin
Empfehlungen zum Schutz von Beschäftigten und Lernenden in Schulen vor einer Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2)
https://www.unfallkasse-berlin.de/sicherheit-und-gesundheitsschutz/schulen

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (bvkj e.V.), der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), der Gesellschaft für Pädiatrische Pulmologie (GPP) und der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (SGKJ)
"Empfehlung:
Masken sind wichtige Mittel zur Verhinderung der Ausbreitung des Pandemieerregers SARS-CoV-2, der COVID-19 auslöst. In der Güterabwägung von individuellen und gemeinschaftlichen Risiken und dem gegebenen Nutzen kann es in der konkreten infektionsepidemiologischen Situation erforderlich, vertretbar und zumutbar sein, dass auch Kinder Masken unter den genannten Bedingungen tragen. Kinder können asymptomatische Träger von SARS-CoV-2 sein."
Mehr: https://dgpi.de/covid19-masken-stand-10-11-2020/

Umweltbundesamt
Das Risiko einer Übertragung von SARS-CoV-2 in Innenräumen lässt sich durch geeignete Lüftungsmaßnahmen reduzieren
Stellungnahme der Kommission Innenraumlufthygiene am Umweltbundesamt
Mehr: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/2546/dokumente/irk_stellungnahme_lueften_sars-cov-2_0.pdf

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel
„… Die  SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel enthält  Konkretisierungen  der  Anforderungen  der  Ver-ordnungen nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Bei Einhaltung dieser Konkretisierun-gen kann der Arbeitgeber davon ausgehen, dass die Anforderungen aus den Verordnungen erfüllt sind. Wählt der Arbeitgeber eine andere Lösung, muss er damit mindestens die gleiche Sicherheit und den gleichen Gesundheitsschutz für die Beschäftigten erreichen. Andere Lösungen können bei abweichenden Rechtsvorschriften der Länder zum Schutz der Beschäftigten vorrangig in Betracht kommen. Es wird empfohlen, dass als Grundlage für das Schutzni-veau die Rechtsvorschriften sich an den Anforderungen dieser staatlichen Regel orientieren. Darüber  hinaus  beschreibt  die  Regel  den  Stand  von  Technik,  Arbeitsmedizin  und  Hygiene sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse, die der Arbeitgeber bei den Maßnahmen des Arbeitsschutzes gemäß § 4 Nummer 3 ArbSchG während der Epidemie berücksichtigen muss.“
Mehr: https://www.baua.de/DE/Angebote/Rechtstexte-und-Technische-Regeln/Regelwerk/AR-CoV-2/pdf/AR-CoV-2.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Technische Regeln für Arbeitsstätten (2012)
https://www.baua.de/DE/Angebote/Rechtstexte-und-Technische-Regeln/Regelwerk/ASR/pdf/ASR-A3-6.pdf?__blob=publicationFile
----------

 

PRESSESCHAU

07.02.2021
Mit diesem Schutzkonzept sollen Schulen öffnen dürfen
40 weltweite Studien wurden ausgewertet, Fachgesellschaften zu Rate gezogen: Ein neues Schutzkonzept des Bildungsministeriums legt fest, unter welchen Bedingungen Schulen öffnen sollen.
Mehr:
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-mit-diesem-schutzkonzept-sollen-schulen-oeffnen-duerfen-17185903.html

08.02.2021
Abschlussklassen im Wechselunterricht: Abitur: Wie ist die Stimmung der Berliner Schüler, Eltern und Lehrer?
Bald beginnen in Berlin die Abiturprüfungen. Die Verunsicherung und Sorge bei den Schülerinnen und Schülern sind groß.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/abitur-wie-ist-die-stimmung-der-berliner-schueler-eltern-und-lehrer-li.137983

08.02.2021
Leitlinien für den Präsenzunterricht an den Schulen
Wechselunterricht, kleine Klassen, Singverbot – die Bedingungen für Präsenzunterricht an Schulen sind kompliziert. Doch Berlin bereitet sich bereits darauf vor.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/leitlinien-fuer-den-praesenzunterricht-li.138545

09.02.2021
Berlin setzt voll auf Selbsttests von Schülern und Lehrern
Mehrere Szenarien existieren für die Öffnung der Grundschulen, eine Entscheidung gibt es noch nicht. Masken und Selbsttests spielen eine zentrale Rolle.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/32-millionen-euro-fuer-test-kits-berlin-setzt-voll-auf-selbsttests-von-schuelern-und-lehrern/26899542.html

12.02.2021
Ein Jahr Digitalunterricht. Das falsche Bild vom Corona-Schuljahrgang
Durch Distanzunterricht verliert eine ganze Generation Bildung, Einkommen und Zukunft, lese ich immer wieder. Aber das stimmt so nicht.
Mehr: https://krautreporter.de/3676-das-falsche-bild-vom-corona-schuljahrgang?shared=b692b78f-1fca-4c3b-8e22-8be695aeb7d6&utm_campaign=share-url-29358-article-3676&utm_source=twitter.com

14.02.2021
Parlamentsdebatte zu Corona: Wie Pandemie-sicher sind Berlins Schulen?
Der Senat will die ersten Schulen ab 22. Februar schrittweise wieder öffnen. Die CDU kritisiert fehlende Masken, Lüfter und Schnelltests.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/wie-pandemie-sicher-sind-berlins-schulen-li.139785

16.02.2021
Schnelltests an Schulen in Berlin. „Die Falsch-Positiv-Rate könnte schnell zum Problem werden“
Der Berliner Senat will bald Selbsttest an Schulen einsetzen. Was ein Kinderarzt über den praktischen Umgang damit sagt.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/schnelltests-an-schulen-in-berlin-die-falsch-positiv-rate-koennte-schnell-zum-problem-werden/26920662.html

18.02.2021
Flüchtlingskinder sind durch digitalen Unterricht stark benachteiligt
Kinder und Jugendliche in Flüchtlingsunterkünften leiden besonders unter der Pandemie. Nur die Hälfte von ihnen kann am Homeschooling teilnehmen
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/das-virus-hemmt-die-integration-fluechtlingskinder-sind-durch-digitalen-unterricht-stark-benachteiligt/26930258.html

19.02.2021
Interview zu Schule und Corona: „Ich wünsche mir, dass die Politik die Courage hat, die Maßnahmen umzusetzen
Unterricht während der Pandemie? Ingeborg Krägeloh-Mann von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin erklärt, wie Schulen offen bleiben können.
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/ich-wuensche-mir-dass-die-politik-die-courage-hat-die-massnahmen-umzusetzen-li.140545

19.02.2021
Fördergelder für Luftreiniger. An der Schule vorbei
500 Millionen Euro stellt der Bund für Coronafilter bereit – bislang ist nicht ein Euro gezahlt worden. Berlin gibt 20 Million aus für Luftreiniger.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/foerdergelder-fuer-luftreiniger-an-der-schule-vorbei/26934080.html

22.02.2021
Gefahr durch Virusvarianten : Schulen und Kitas öffnen trotz steigender Infektionszahlen
Nach zwei Monaten kehren viele Kinder wieder in ihre Kitas und Grundschulen zurück. Die Bundesbildungsministerin befürwortet diesen Schritt. Über weitere Corona-Maßnahmen wird an diesem Montag beraten – ein Überblick.
Mehr:
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/schulen-und-kitas-oeffnen-gefahr-durch-corona-mutationen-17210310.html

23.02.2021
Die Test-Strategie für Kitas ist nicht wirklich durchdacht
Warum haben Schulen sofort Zugang zu den neuen Schnelltests, und die Kindergärten nicht? Werden Kitas in der Pandemie benachteiligt?
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/test-strategie-fuer-kitas-noch-wenig-durchdacht-li.141660?pid=true

25.02.2021
Robert Koch-Institut: Neue RKI-Studie sieht Schüler "eher nicht" als Pandemie-Treiber
Das RKI hat Meldedaten und andere Studien ausgewertet. Demnach spielen Lehrer, nicht Schüler, "eine vielleicht wichtigere Rolle". Durch Mutanten könne sich das ändern.
Mehr:
https://www.zeit.de/wissen/2021-02/robert-koch-institut-schulen-klassenraeume-ansteckungsgefahr-pandemie

25.02.2021
RKI legt Untersuchung zu Corona an Schulen vor – Ergebnis: Zahl der Ausbrüche steigt mit dem Infektionsgeschehen drumherum
Seit Monaten debattieren Experten und Laien teils hitzig über die Rolle von Kindern beim Coronavirus und den Beitrag geöffneter Schulen zur Pandemieentwicklung. Jetzt legt das RKI eine Untersuchung vor – und vermeidet dabei den von den Kultusministern gerne verwendeten Begriff „Treiber“ (der die Schulen nicht seien). Stattdessen wird nun von einem „Motor“ geschrieben, den die Schülerinnen und Schüler im Pandemiegeschehen „eher nicht“ darstellten. Ausbrüche gibt es trotzdem. Und zwar viele.
Mehr:
https://www.news4teachers.de/2021/02/rki-legt-untersuchung-zu-corona-an-schulen-vor-ergebnis-zahl-der-ausbrueche-steigt-mit-dem-infektionsgeschehen-drumherum/

27.02.2021
Schulöffnung trotz Lockdown: Wie war die erste Woche?
Nach sieben Wochen Fernunterricht sind die ersten Kinder wieder in den Grundschulen. Was sagen die Schülerinnen und Schüler, was sagen die Lehrer und Eltern?
Mehr:
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/schuloeffnung-trotz-lockdown-wie-war-die-erste-schulwoche-li.142678

02.03.2021
Corona-Schnelltests. Medizinerverbände warnen vor regelmäßigen Tests in Schulen
Weil sie viele falsche Ergebnisse befürchten, haben sich Kinderärzte gegen regelmäßige Schnelltests in Schulen ausgesprochen. Damit widersprechen sie den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/corona-schnelltests-in-schulen-verbaende-warnen-vor-regelmaessigen-testungen-a-8a0e072d-5725-46bb-8b0a-9c2981e026b8

03.03.2021
Corona-Pandemie. 168 Millionen Kinder weltweit seit einem Jahr ohne Schule
14 Länder befinden sich laut Unicef seit März 2020 weitgehend im Lockdown – mit katastrophalen Folgen für Schulkinder: Für Millionen von ihnen ist der Unterricht komplett oder größtenteils ausgefallen.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/corona-pandemie-mehr-als-168-millionen-kinder-weltweit-seit-fast-einem-jahr-ohne-schule-a-4a70ad77-8044-4226-a66a-0b5f4b1f94cb

03.03.2021
Berlins Bildungssenatorin über die Öffnungen „Viele andere Bundesländer öffnen wesentlich weiter als wir“
Trotz Ausbreitung der Mutation öffnen in Berlin ab 9. März die Grundschulen und Kitas, die Präsenzpflicht bleibt ausgesetzt. Fragen an Sandra Scheeres.
Mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlins-bildungssenatorin-ueber-die-oeffnungen-viele-andere-bundeslaender-oeffnen-wesentlich-weiter-als-wir/26968330.html

04.03.2021
Lockerungen bei Schulen »Gefährliche Scheinsicherheit«
Testen, impfen, testen, impfen: Bund und Länder wecken mit ihrem Konzept für weitere Schulöffnungen hohe Erwartungen. Vertreter aus der Praxis fürchten, dass die nicht eingelöst werden können.
Mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/bildung/coronakrise-lockerungen-an-den-schulen-ge